Unsere erste Heimfahrt mit Baby

In Oh Baby
am 17. Oktober 2019
Unsere erste Heimfahrt mit Baby - mit dem Maxi-Cosi Pebble Pro i-Size

In den ersten Tagen nach Oskars Geburt gab es so viele erste Male: Das allererste Mal das eigene Baby sehen, im Arm halten, stillen, wickeln, es eine ganze Nacht lang versorgen… und dann darf man es auch noch mit nach Hause nehmen! Ganz schön aufregend. Bevor wir aber zuhause ankamen, stand noch ein weiteres erstes Mal an: Die erste Heimfahrt mit Baby!
Wir haben uns nämlich dazu entschieden, mit dem Auto zum Krankenhaus und zurück zu fahren. Aktuell haben wir eines von Svens Eltern als eine Art Dauerleihgabe. Das war auch eine ganz gute Entscheidung, wenn man sich unser ganzes Gepäck so angesehen hat. Die berühmt-berüchtigte Kliniktasche bestand bei uns nämlich aus einem Koffer, zwei Rucksäcken und mehreren Beuteln – und auch mein geliebtes Stillkissen musste selbstverständlich mit. Klar, dass wir höchstens die Hälfte der Sachen gebraucht haben… {dazu kann ich auch noch gerne einen Post schreiben, wenn es euch interessiert!}
Ein paar Wochen vor der Geburt haben wir die 3wayFix Basisstation fest im Auto installiert und ein bisschen geübt, wie man die Babyschale ein- und ausbaut. So haben wir uns schon ein bisschen besser vorbereitet gefühlt. Ist auch beides überhaupt nicht schwer und sogar mit passenden optischen und akustischen Signalen unterstützt, so dass man sich gar keine Sorgen machen muss, irgend etwas dabei falsch zu machen. Später passt in genau die Basisstation übrigens auch ein Kindersitz… das gesamte Travelsystem können wir also nutzen, bis Oskar 4 Jahre alt ist.

Unsere erste Heimfahrt mit Baby - mit dem Maxi-Cosi Pebble Pro i-Size Weiterlesen

Mein Geburtsbericht: Einleitung wegen Schwangerschaftsdiabetes

In Oh Baby
am 12. Oktober 2019
Mein Geburtsbericht: Einleitung wegen Schwangerschaftsdiabetes

Irgendwann im Laufe meiner Schwangerschaft konnte ich mich nicht mehr vor dem Gedanken drücken: Dieses Kind musste selbstverständlich auch irgendwann aus mir raus. Und ihr könnt mir glauben, ich hab mich lange gedrückt! In den Büchern rund um Schwangerschaft und Baby hab ich die Seiten zur Geburt selbst überblättert und ich wollte auch partout nichts dazu erzählt bekommen… ich hatte nämlich wirklich richtig viel Angst. Erst im Geburtsvorbereitungskurs hab ich mich dem Ganzen dann endlich gestellt und mehr Infos zu den Geburtsphasen und dem ganzen Geburtsprozess bekommen und auch wirklich an mich rangelassen. Ab dann hab ich auch einiges gegooglet und viele Geburtsberichte gelesen.
Schon da war mir klar: Ich wollte unbedingt auch noch einen Geburtsbericht schreiben. Zum einen als Erinnerung für mich und zum anderen, weil es so wenig zwischen den Extremen gibt: entweder die Berichte sind richtige Horrorgeschichten (und ich möchte das auch keinesfalls irgendwem absprechen! Ich glaube, dass es total wichtig ist, über eine traumatische Geburt zu reden und das Erlebnis aufzuarbeiten!) oder eher kitschig-beschönigend („nach 123 Stunden Wehen hab ich dem Baby in die Augen geblickt und sofort waren alle Schmerzen und Anstrengungen komplett vergessen“ – ist ja klasse, wenn das so funktioniert!). Ich hatte so das Gefühl beziehungsweise die Hoffnung, dass meine Wahrheit irgendwo dazwischen liegen könnte…

Auch wenn Oskars Geburt für mich ziemlich untraumatisch verlief, ist das hier eben doch ein Geburtsbericht – wenn du also lieber nichts von Blut, Schleim und Schmerzen lesen möchtest, solltest du den Post besser überspringen.

Weiterlesen

DIY Baby Mobile mit Mond, Sternen und Wolken {mit Vorlage}

In do it yourself, Oh Baby
am 03. Oktober 2019
DIY Baby Mobile mit Mond, Sternen und Wolken {mit Vorlage}

Die letzte Zeit vor Oskars Geburt war ich dann doch ein bisschen ungeduldig und rastlos. Da wir seit der Babyparty eigentlich fertig waren mit den Umräumarbeiten in unserer Wohnung, die wir uns noch für die Zeit vor der Geburt vorgenommen hatten, hat sich in den letzten Tagen und Wochen doch etwas Unruhe eingestellt. Die lässt sich ja leicht beheben, in dem noch ein bisschen was gebastelt wird… daher haben Lisa von mein feenstaub und ich uns in der Woche vor der Geburt dieses DIY Baby Mobile für den Kleinen vorgenommen. Ich liebe die Kombi aus den verschiedenen Blautönen mit Gold und Silber so sehr!
Als wir es auf Instagram gezeigt haben, haben sich einige ein Tutorial gewünscht… daher folgt das nun direkt! Eigentlich wollte ich den Post ja schon vor der Geburt fertig haben, aber so ganz klappt das halt doch nie mit den Plänen…

DIY Baby Mobile mit Mond, Sternen und Wolken {mit Vorlage}
DIY Baby Mobile mit Mond, Sternen und Wolken {mit Vorlage}
Weiterlesen

Hallo Oskar! ♥ Unsere ersten 10 Tage mit Baby

In Oh Baby
am 29. September 2019
Hallo Oskar! Unsere ersten 10 Tage mit Baby

Hello World!
Wir möchten euch da mal jemanden vorstellen:

Oskar Frederik ♥

– geboren am 19.09.2019 um 00:02 Uhr.

Hallo Baby Oskar! So waren unsere ersten 10 Tage mit Neugeborenem

Der kleine Mann hat unsere Herzen einfach im Sturm erobert. Ich glaub, meine ersten Worte nach der Geburt – neben hunderten „Hallo! Ja hallo!“ – waren ein ungläubiges „Wow, den haben wir gemacht!“ Wie kann man denn nur so mini und so perfekt sein? Hach!

Unsere ersten 10 Tage mit Baby sind also inzwischen rum. Es ist wirklich alles so neu und so anders!
Einige Fragen kommen immer wieder auf – daher beantworte ich die hier mal gesammelt.

Wie geht’s euch denn?

Sehr gut! Oskar hatte erst etwas zu niedrige Zuckerwerte (durch mein Schwangerschaftsdiabetes), seit dem Milcheinschuss hat sich das aber zum Glück erledigt. Ich hab die Geburt ziemlich gut überstanden und nur noch ein bisschen Schmerzen am Steißbein. Sven macht vor allem der Schlafmangel zu schaffen…
Auf jeden Fall können wir noch nachts gemeinsam am Wickeltisch lachen und lachen und freuen uns sowieso noch sehr viel – das beruhigt mich ja schon sehr.

Weiterlesen