28 Days of Blogging – das war’s! & kathastrophal.de Umfrage 2017

In Blog Love
am 28. Februar 2017
28 Days of Blogging - Rückblick & kathastrophal.de Umfrage

Geschafft: Wenn ich gleich auf „Veröffentlichen“ klicke, habe ich wirklich an jedem Tag im Februar einen neuen Post auf kathastrophal.de geteilt. Puuuhhh! Das war eine richtige Herausforderung und ich bin schon ein bisschen stolz, dass ich die Challenge wirklich durchgezogen habe. Größten Respekt an alle, die immer so häufig bloggen!

Was hatte ich mir erhofft und wie hat das geklappt? Ich wollte besser organisiert sein beim Bloggen, wobei ich da wenig Veränderung feststellen konnte. Ich hatte mir schon deutlich vorab Themen überlegt und auch Bilder gemacht und bearbeitet, komplett fertig wurden die Posts aber doch meistens erst am Tag vor oder gar am Tag der Veröffentlichung. Schon ok, weil ich sowieso morgens am produktivsten bin – aber so ein komplett vorgeplanter Post ist schon auch eine Erleichterung. Da arbeite ich noch weiter an meinem System!
Außerdem wollte ich auch ein bisschen mehr aus dem Bauch raus posten und ein paar neue Artikelideen ausprobieren, was meiner Meinung nach gut geklappt hat. Manchmal stehe ich mir da mit meinen Zweifeln und Ansprüchen selbst im Weg… dabei zählen nun zu den meistgeklickten Posts des Monats nun einer, bei dem die Bilder einfach zuhause vor dem Spiegel entstanden, sowie einer, bei dem ich ein bisschen Angst vor fiesen Kommentaren hatte, weil er sehr persönlich ist. Schön, dass ich so tolle, offene Leser*innen habe! ♥

Das waren meine Beiträge im Februar:

 

Hui, das war für meine Verhältnisse aber wirklich ganz schön viel für einen Monat!
Jetzt würde mich natürlich brennend interessieren, wie du meine Beiträge zu der Challenge so fandest. Das darfst du wie immer sehr gerne in den Kommentaren verraten – ich würde mich aber auch riesig freuen, wenn du dir kurz Zeit nimmst für meine

kathastrophal.de Umfrage 2017!

Ich werde die Umfrage am 8. März schließen und auswerten. Tausend Dank schon jetzt für dein Feedback! ♥

KathaAlles Liebe & Danke für’s Mitlesen,

Dress up your Tech: alle meine Handyhüllen

In shopping
am 27. Februar 2017
Dress up your Tech: Handyhüllen-Inspiration von kathastrophal.de

Ich liebe bunte, auffällige und lustige Handyhüllen! Genau wie meine anderen technischen Geräte {das habe ich in diesem Eintrag gezeigt} darf auch mein iPhone gerne mal hübsche Sachen tragen. Das macht gute Laune und die meisten dieser riesigen Hüllen schützen das Handy auch ganz gut, wenn es mal wieder runterfällt – oder schützen mich, wenn ich abends im Bett immer müder werde und mir das Handy aus der Hand rutscht, um dann in meinem Gesicht zu landen. {Es wäre wirklich äußerst nett, wenn mir da mal jemand erzählen würde, dass ich nicht die einzige bin, der sowas passiert…}
Heute zeig ich dir alle meine Handyhüllen und auch ein paar, die meine Sammlung noch gut ergänzen würden! Meine sind alle für’s iPhone 6, unten in der Übersicht sind auch ein paar andere Modelle dabei.

Dress up your Tech: Handyhüllen-Inspiration von kathastrophal.de

Die Einhorn-Hülle* habe ich bei Amazon entdeckt. Ziemlich groß und auffällig – den günstigen Preis merkt man ein bisschen bei der Verarbeitung, es ist nicht ganz so sauber ausgeschnitten.

Weiterlesen

Frühlingsgefühle & ein Outfit in Blautönen

In Plus Size Outfits
am 26. Februar 2017
Frühlingsgefühle - Plus Size Outfit in Blautönen von MIAMODA

Heute Nachmittag saß ich auf dem Sofa am Laptop und wurde von der Sonne geblendet – herrlich! Wenn die Faschingszeit vorüber ist, kann ich auch wieder raus und die Sonnenstrahlen so richtig genießen… heute war hier in Wiesbaden der große Fastnachtsumzug, da halte ich persönlich lieber etwas Abstand. ich freue mich sowohl auf das Ende der 5. Jahreszeit als auch auf den Frühling sehr. Faschingsmuffel hin oder her, es lässt sich nicht leugnen, dass es wieder heller wird und die ersten Knospen kommen. An den ersten warmem Tagen habe ich immer auf zwei Dinge Lust: frische Blumen für zuhause und wieder draußen Ballerinas tragen! Ignorieren wir mal kurz, dass ich schöne Blumen das ganze Jahr über mag und dass es eigentlich noch zu kalt ist für offene Schuhe… es geht hier doch um die Frühlingsgefühle, ey!

Frühlingsgefühle - Plus Size Outfit in Blautönen von MIAMODA Frühlingsgefühle - Plus Size Outfit in Blautönen von MIAMODA Frühlingsgefühle - Plus Size Outfit in Blautönen von MIAMODA

Den herrlichen Strauß habe ich für Svens Geburtstag besorgt und dabei festgestellt, dass er auch prima zu meinem Outfit in Blautönen passt. Also wurde die schönen Frühlingsblumen erst noch als Foto-Prop verwendet, bevor sie das Geburtstagskind erreicht haben und von mir liebevoll gekuschelt. Meine Bluse, meine Weste und die Jeans mit dem coolen Muster sind von MIAMODA. Ich freue mich ja immer, wenn ich dank meines Blogs neue Shops entdecke und bin nun stolze Besitzerin einiger hübscher Kleidungsstücke der Marke (eines meiner Lieblingsstücke ist der Cardigan mit Farbverlauf, den ich hier schon gezeigt habe). Super: Fast alle Teile gibt es bei MIAMODA in den Größen 42 bis 62 und es gilt Alle Größen ein Preis!

Weiterlesen

Cooooookies! Mein Krümelmonster-Kuchen

In rezepte
am 25. Februar 2017
Rezept für einen Krümelmonster-Kuchen // Cookie Monster Cake

Ach süß, für welchen Kindergeburtstag hat sie den denn gebacken? Öhh… also… der Kuchen war für Sven. Auch wenn der inzwischen ein eher älteres Kind ist, liebt er einfach das Krümelmonster. Kennst du diesen Clip aus der Ellen Show? Der hat über 550.000 Aufrufe. Ich würde mal schätzen, 50.000 davon sind von Sven – ich versteh’s auch nicht so ganz wink
Aber es ist doch schön, dem Liebsten so einfach eine Freude an seinem Geburtstag zu machen und ich habe mich an diesen coolen Krümelmonster-Kuchen gewagt. Gefüllt ist er mit Cookie Dough und verziert mit noch mehr Keksen… Du denkst dir: me want this!? Dann kommt hier das Rezept!

Rezept für einen Krümelmonster-Kuchen // Cookie Monster Cake

Die Idee habe ich auf Pinterest entdeckt, wo ich über die Anleitung von Confessions of a Cupcake Queen gestolpert bin. Ich habe das Rezept etwas angepasst und zum Beispiel die Zuckermenge reduziert, weil mir die meisten US-Rezepte einfach ein bisschen zu süß sind – man könnte sogar noch weniger nehmen. Außerdem habe ich ausprobiert, Zuckerstreusel in verschiedenen Blautönen in den Teig einzubacken – das sah aber nicht so super aus, daher habe ich das in meinem Rezept wieder weggelassen. Schließlich habe ich noch die Buttercreme durch ein Frischkäse-Frosting (nach dem Rezept von Kaffee & Cupcakes) ersetzt.
Nun aber los, Kekseee!

Weiterlesen