Sonntagssüßes: Erdbeer-Raffaello-Torte und Cranberry-Macadamia-Cookies

In rezepte
am 25. Mai 2014
Sonntagssuesses
Deutsch

Wer mir auf Instagram oder Facebook folgt, kennt diese Bilder vielleicht schon… aber da sowohl die Erdbeer-Raffaello-Torte als auch die Cranberry-Macadamia-Cookies so lecker und hübsch waren, möchte ich sie auch nochmal hier auf dem Blog festhalten.
Normalerweise poste ich hier nur Rezepte, die ich auch selbst angepasst habe. Bei diesen beiden habe ich aber nichts verändert – muss man ja auch nicht immer, wenn das Ergebnis so schon super ist! – und zeig euch deshalb einfach, wo ich sie gefunden habe und gebe euch ein paar Anmerkungen zu meiner Umsetzung.

English

If you follow me on Instagram or Facebook, you might have already seen those pictures – but since both the Strawberry Raffaello Cake and the Cranberry Macadamia Cookies were so delicious and pretty, I just had to share the recipes with you once again.

Erdbeer-Raffaello-Torte

Erdbeer Raffaello Torte Rezept

Meine Mitbewohnerin hat das Rezept letzten Freitag entdeckt und so haben wir am Wochenende gemeinsam gebacken.
Das Rezept findet ihr hier bei Chefkoch. In den Kommentaren dort haben einige angemerkt, dass ihnen der Boden nicht hoch genug war, deshalb haben wir ihn einfach in einer kleinere (20cm) Springform gebacken.
Dekoriert haben wir mit einer Schicht Sahne und gerösteten Kokosraspeln und anschließend darauf Raffaellos, Erdbeeren und Sahnetupfen verteilt. Bei uns war anschließend noch etwas von der Sahne und den Erdbeeren übrig – aber die kann man ja auch so genießen. Auf jeden Fall sehr hübsch anzusehen, die Torte macht sicher auch als Mitbringsel Eindruck!

My flatmate found this recipe on chefkoch.de and we made this cake last weekend. I translated the recipe for you:

  • 3 eggs
  • 115 g sugar
  • 2 drops baking oil
  • 50 g flour
  • 50 g cornstarch
  • 1 tsp baking powder
  • 200 g confection (Raffaello)
  • 500 g strawberries
  • 600 g whipped cream
  • 2 pck. vanilla sugar
  • 1 pck. cream stabilizer
  • 25 g grated coconut
  • Separate the eggs. Beat egg whites and 3 tablespoons of water until stiff. Add 100g sugar and continue beating until it has dissolved. Add the egg yolks and cooking oil. Fold flour, starch and baking powder under the foam mass. Line the bottom of a springform pan (20 cm) with baking paper. Pour in the dough and smooth.
  • Bake in a preheated oven (electric oven : 175°C / fan 150°C) for 25-30 minutes. Allow to cool. Cut the cake in half horizontally.
  • Dice 10 pieces of Raffaello and 250g strawberries. Whip 300g cream with the remaining sugar, one package of vanilla and cream stabilizer until stiff. Fold in the strawberry and Raffaello pieces. Spread this mass on the lower part cake base and cover with the second part of the cake base. Allow cake 30 minutes to cool.
  • Roast the grated coconut. Slice the remaining strawberries. Whip the rest of the cream with the other package of vanilla sugar until stiff. Brush the cake with about cream and sprinkle with grated cocount. Decorate as you like with strawberries, Raffaellos and remaining cream in a piping bag.

Cranberry-Macadamia-Cookies

Cranberry Macadamia Cookies mit weißer Schokolade

Diese leckeren Cookies mit Cranberries, Macademias und weißer Schokolade haben wir vor einer Weile für Svens Kollegen gebacken.
Das Rezept haben wir bei Good Food entdeckt. Ich hab es für euch mal auf deutsch übersetzt und unsere kleinen Anpassungen mit reingenommen. Eigentlich sollte man etwas weiße Schokolade für den Teig schmelzen, aber uns ist sie leider angebrannt… Wurden aber auch so sehr leckere, weiche Kekse.

  • 300g weiße Schokolade, kleingehackt
  • 200g Butter
  • 2 Eier
  • 100g Zucker
  • 175g brauner Zucker
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 350g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100g getrocknete Cranberries
  • 100g Macadamia-Nüsse, kleingehackt
  • Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen. Butter, Eier, Zucker, braunen Zucker und Vanilleextrakt mit dem Handrührer vermischen, bis eine cremige Masse entsteht. Mehl, Backpulver sowie 50g der Cranberries, 150g weiße Schokolade und 50g Macadamias einrühren.
  • Für jeden Cookie mit einem Esslöffel etwas Teig entnehmen, in den Händen zu einer Kugel formen und auf ein mit Backblech mit Backpapier setzen und etwas flachdrücken. Dabei etwas Abstand zwischen den Cookies lassen. Ein paar der restlichen Cranberries, weiße-Schokoladen-Stückchen und Macadamias hineindrücken.
  • Etwa 12 Minuten lang backen, bis die Cookies leicht braun werden. Nach ein-zwei Minuten zum Auskühlen auf ein Gitter legen.

We made these yummy cookies with cranberries, macadamia nuts and white chocolate a little while ago for Sven’s colleagues. You can find the recipe on Good Food.

Lasst es euch schmecken!
Enjoy!

Noch viel mehr leckere Erdbeerrezepte gibt’s übrigens bei Ich back’s mir vom Tastesheriff!

Print Friendly
liebt Schokolade, Sven & süße Kleider, lebt in Wiesbaden und bloggt seit 2011 auf kathastrophal.de über Plus Size Mode, DIY, Nähen, Backen, Reisen, Heiraten & mehr. und sonst so?

16 Kommentare

  • Eda Lindgren

    Jetzt Cookies zum Frühstück…das wär’s! Leider fehlen mir essentielle Zutaten, deswegen schmachte ich nur weiter deine Bilder a :-D
    Einen schönen Sonntag dir!
    Eda

    25. Mai 2014 um 10:26 Antworten
  • Ekiem

    Wow, das sieht beides so gut aus! :3 Ich komm nachher zum Kaffee vorbei ;)
    Liebe Grüße! :]

    25. Mai 2014 um 11:19 Antworten
  • lisa

    hab freitag auch erdbeerkuchen gemacht <3
    so lecker :)

    25. Mai 2014 um 12:31 Antworten
  • Mareike

    Sowohl die Torte als auch die Kekse sehen super lecker aus! :)
    Ganz spontan hätte ich jetzt glatt Lust die Torte nachzubacken
    und das obwohl ich überhaupt nicht gerne backe…. ;)

    Liebe Grüße

    25. Mai 2014 um 12:44 Antworten
  • julia

    hmmmmmmm… sieht das gut aus! die kekse werde ich auf jeden fall mal versuchen!

    25. Mai 2014 um 14:42 Antworten
  • majka

    oje zeig mir doch nicht so leckere sachen!!!!

    ♥♥♥
    lg,
    Majka

    25. Mai 2014 um 19:39 Antworten
  • Bine Button

    Super lecker!
    ♥Bine

    25. Mai 2014 um 20:23 Antworten
  • Chris

    Wenn ich dich jetzt schnell nach Wien einfliegen lasse, backst du mir genau diesen Kuchen nach? :D Ich sabber schon vor Hunger haha :D

    26. Mai 2014 um 10:57 Antworten
  • Anett

    Das Törtchen sieht ganz wunderbar aus <3

    26. Mai 2014 um 15:26 Antworten
  • Romy

    Eieiei.. das sieht richtig gut aus! Also richtig gut.. also so richtig *sabber*

    26. Mai 2014 um 18:58 Antworten
  • Stefanie

    Hmmm, die Torte!!! Wenn ich bald Gäste habe, muss ich die unbedingt ausprobieren.

    26. Mai 2014 um 19:01 Antworten
  • Jennifer Vegas

    Ach du meine Güte! So etwas sollte verboten werden. Eine solch himmlische Kombination – da ist es kein Wunder, wollen meine Hüftpolster einfach nicht weggehen. :-D Ein echt geniales Rezept. Muss ich unbedingt mal nachbacken!

    Liebe Grüsse,
    Jennifer

    26. Mai 2014 um 20:10 Antworten
  • Jenny

    Boah Katha, ich stehe irgendwann mal vor deiner Tür und will unbedingt eine von den geilen Leckereien, die du immer austischt ;-)))

    27. Mai 2014 um 17:21 Antworten
  • machenstattreden

    Die Torte sieht einfach so unglaublich gut aus. Die muss ich mir unbedingt merken. Raffaellos habe ich schon lange keine mehr gegessen. Und die dann noch zusammen mit Sahne und Erdbeeren? Ein Traum.

    Liebe Grüße.
    Juliane

    27. Mai 2014 um 17:29 Antworten
  • Varja

    Hey, ich bin durch Claras Aktion hier gelandet und gleich mal Leserin geworden, dein Blog ist super schön :) Ich bin nicht so ein Sahne-Fan, aber die Cookies probiere ich bestimmt mal!
    Lieben Gruß,
    Varja

    http://kaffeekeks.blogspot.de/

    28. Mai 2014 um 22:20 Antworten
  • Antworten

    Schon gelesen?