Kichererbsen-Spinat-Curry // Reishunger {Eat. Eat. Love.}

In rezepte
am 01. September 2013
Kichererbsen-Spinat-Curry // Reishunger {Eat. Eat. Love.}
Deutsch
Das junge Bremer Unternehmen Reishunger hat mir freundlicherweise ein Probierpaket mit verschiedenen Reissorten zur Verfügung gestellt. Ich bin ganz verliebt in das hübsche Packungsdesign! Aber auch der Inhalt kann sich sehen lassen und bietet sortenreinen Reis mit ganz viel Abwechslung.
Im Moment kann ich gar nicht genug bekommen von Kichererbsen und Garnelen, also habe ich sie in diesem Rezept kombiniert: Würziges Kichererbsen-Spinat-Curry trifft auf einen Spieß mit karamellisierten Garnelen und Limette und passt dabei hervorragend zu dem roten Reis. Mmmmh!
English
The young company Reishunger from Bremen has kindly provided me a trial pack with different rice varieties. I am completely in love with the pretty packaging design! But the content is also impressive and offers unmixed rice with a lot of variety.
At the moment I can not get enough of chickpeas and shrimp, so I combined them in this recipe: Spicy chickpea and spinach curry meets a caramelized prawn skewer with lime and it fits perfectly with the red rice. Yum!

Kichererbsen-Spinat-Curry // Reishunger {Eat. Eat. Love.}

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 200g roter Reis (z.B. von Reishunger)

    • 500g Spinat
    • 50ml Gemüsebrühe
    • 240g Kichererbsen (eine kleine Dose)
    • 400ml Kokosmilch
    • 2 EL Currypulver

    • 12 Riesengarnelen
    • 1 Limette
    • 1 EL brauner Zucker
    • etwas Salz, Pfeffer, Paprika

    What you’ll need (for 4 servings):

  • 200g red rice (e.g. this one by Reishunger)

    • 500g spinach
    • 50ml vegetable stock
    • 240g chickpeas (a small can)
    • 400ml coconut milk
    • 2 tablespoons curry powder

    • 12 king prawns
    • 1 lime
    • 1 tablespoon brown sugar
    • some salt, pepper, paprika

    Kichererbsen-Spinat-Curry // Reishunger {Eat. Eat. Love.}

    Den roten Reis mit der doppelten Menge Wasser und einer Prise Salz etwa 40 Minuten lang kochen.

    Spinat mit etwas Öl in eine Pfanne geben und braten, bis er zusammenfällt. Die Gemüsebrühe und die Kichererbsen dazugeben und kurz aufkochen lassen. Kokosmilch einrühren und mit dem Currypulver abschmecken, warm halten.

    Etwas Öl, den braunen Zucker und die Gewürze in eine Pfanne geben und die Garnelen darin braten, bis sie schön braun und knusprig sind. Anschließend die Limette vierteln und jeweils 4 Garnelen und ein Limetten-Viertel auf einen Spieß stecken.

    Cook the red rice with double the amount of water and a pinch of salt for about 40 minutes.

    Fry the spinach in a pan with a little bit of oil until it wilts. Add the vegetable stock and the chickpeas and leave to boil. Stir in the coconut milk and season with curry powder, keep warm..

    Give some oil, the brown sugar and spices in a pan and fry the prawns until they are golden brown and crispy. Cut the lime into quarters and put four prawns and a quarter of a lime on a skewer for each serving.

    Kichererbsen-Spinat-Curry // Reishunger {Eat. Eat. Love.}

    Enjoy!
    Lasst es euch schmecken!

    liebt Schokolade, Sven & süße Kleider, lebt in Wiesbaden und bloggt seit 2011 auf kathastrophal.de über Plus Size Mode, DIY, Nähen, Backen, Reisen, Heiraten & mehr. und sonst so?

    3 Kommentare

  • Alina

    das sieht ja mal lecker aus ;3

    01. September 2013 um 12:42 Antworten
  • Mel Bumblebee

    Yummy. Das schaut so lecker aus, dass muss ich mal probieren. ♡ Danke für’s Teilen. :)

    01. September 2013 um 17:35 Antworten
  • Annika

    Wenn ich nicht gerade was essen würde, müsste ich mir jetzt was machen, weil mir das Wasser im Mund zusammen laufen würde. Das sieht ja so gut aus! Ich muss das Rezept unbedingt probieren. Danke!

    Lg, Annika

    02. September 2013 um 12:33 Antworten
  • Antworten

    Schon gelesen?