Himbeer-Pudding-Schnecken… und ein paar Brunch-Impressionen {Eat. Eat. Love.}

In rezepte
am 03. Oktober 2014
Himbeer-Pudding-Schnecken... und ein paar Brunch-Impressionen {Eat. Eat. Love.}
Deutsch

Na, wie habt ihr den Feiertag heute verbracht? Wir haben ein paar Freunde zum Brunch eingeladen und ganz viele leckere Dinge gegessen – unter anderem die Himbeer-Pudding-Schnecken, nach deren Rezept ich nun schon mehrmals gefragt wurde. Deshalb folgt es auch direkt:

English

How did you spend your Friday? It’s a holiday in Germany and we invited a few friends over for brunch and ate quite a lot of delicious things – including these raspberry pudding pastries. Some of you already asked about a recipe – here you go:

Zutaten (für ca. 15 – 20 Stück)

  • 1 Hefeteig aus dem Kühlregal (oder selbstgemacht, z.B. nach diesem Rezept)
  • 1 Päckchen Puddingpulver (Vanille)
  • 40g Zucker
  • 500ml Milch
  • 125g Himbeeren
  • Zunächst den Pudding nach Packungsanweisung zubereiten. Bei mir ging das so: Puddingpulver mit dem Zucker und 6 EL Milch glattrühren. Die restliche Milch aufkochen und das angerührte Pulver einrühren. Den Pudding unter Rühren eine Minute lang kochen. Anschließend den Pudding in eine Schale füllen und mit Frischhaltefolie abdecken – so entsteht keine Haut. Abkühlen lassen.
  • Himbeeren waschen und den Hefeteig auf der Arbeitsfläche ausbreiten bzw. ausrollen.
  • Ofen auf 200° Umluft vorheizen.
  • Den Pudding auf dem Hefeteig verstreichen und die Himbeeren darauf verteilen.
  • Nun den Teig von der langen Seite her aufrollen und die Teigrolle mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden.
  • Die Puddingschnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen 15-20 Minuten lang backen. Bei mir haben etwa 10 Puddingschnecken auf ein Backblech gepasst, daher habe ich in zwei Durchgängen gebacken.

You’ll need (for 15-20 pastries)

  • 1 yeast dough from the refrigerated section (or homemade)
  • 1 packet of custard powder (vanilla)
  • 40g sugar
  • 500ml milk
  • 125g raspberries
  • First, prepare the pudding according to package directions. For me it went like this: combine pudding powder with sugar and 6 tablespoons milk. Boil the remaining milk and stir in the mixed powder. Then cook pudding for one minute. Then fill the pudding into a bowl and cover with cling film – so there is no skin. Allow to cool.
  • Wash raspberries and spread the yeast dough on the work surface and roll out.
  • Preheat oven to 200 °C circulating air.
  • Spread the pudding on the yeast dough and spread the raspberries on it.
  • Now, roll up the dough from the long side and cut the dough roll into slices with a sharp knife .
  • Place the pudding pastries on a lined baking tray and bake in preheated oven for 15-20 minutes. (I used two baking trays.)
Print Friendly

Schritt für Schritt
step by step

himbeerpuddingschnecken_schritt01
himbeerpuddingschnecken_schritt02
himbeerpuddingschnecken_schritt03
himbeerpuddingschnecken_schritt04
himbeerpuddingschnecken_schritt05
himbeerpuddingschnecken_schritt06

Hier habe ich beim Pudding kochen nur 300ml Milch verwendet und ihn lange dicker werden lassen. Nach dem Aufwickeln habe ich die Teigrolle noch für 30min in die Tiefkühltruhe gelegt.

Here I used just 300ml milk and I put the dough in the freezer for a little while after rolling it up.

Himbeer-Pudding-Schnecken... und ein paar Brunch-Impressionen {Eat. Eat. Love.}

Ein paar Brunch-Impressionen
Some Brunch Impressions

brunch_impressionen00

Hach, Brunch ist doch einfach das Beste! Neben Brötchen und einer Wurst- und Käse-Platte gab es unter anderem Wrap-Röllchen mit Lachs und Gurke, Dinnele, Rührei mit Schnittlauch, Bacon, die Himbeer-Pudding-Schnecken, Cranberry-Macadamia-Cookies und eine Crêpes-Torte (nach diesem Rezept, nur mit Himbeeren.). Sooo lecker!

Brunch is simply the best! We had bread rolls, a meat and a cheese platter, wrap rolls with salmon and cucumber, „Dinnele“ (imagine pizza on a bread dough), scrambled eggs with chives, bacon, raspberry pudding pastries, cranberry macadamia cookies and a crêpe cake. Sooo yummy!

brunch_impressionen01
brunch_impressionen06
brunch_impressionen04
brunch_impressionen02
brunch_impressionen05

Lasst es euch schmecken!
Enjoy!

liebt Schokolade, Sven & süße Kleider, lebt in Wiesbaden und bloggt seit 2011 auf kathastrophal.de über Plus Size Mode, DIY, Nähen, Backen, Reisen, Heiraten & mehr. und sonst so?

16 Kommentare

  • Vivien

    Wie lecker, da läuft mir doch gleich das Wasser im Mund zusammen. Bei mir gabs heute passen zum schönen Herbstwetter Kürbissuppe. :-)
    Ich wünsche euch einen schönen Abend!
    Alles Liebe, Vivien.

    03. Oktober 2014 um 18:33 Antworten
  • Charlotte

    Wow, die Himbeerschnecken sehen unglaublich gut aus! Frühstück bzw. Brunch ist überhaupt meine absolute Lieblingsmahlzeit, ich könnte den ganzen Tag frühstücken!
    Die Rezepte motivieren richtig zum Weitermachen!
    Schönes Wochenende wünsche ich dir :)
    GLG Charlotte

    03. Oktober 2014 um 18:49 Antworten
  • Eva Christian

    Tolle Fotos! Da kriegt man gleich Appetit. Und vielen dank, dass du das Rezept für die Himbeerschnecken gleich mit angegeben hast. Ich wäre sonst sicher gleich die nächste gewesen, die danach gefragt hätte. ;-)

    03. Oktober 2014 um 19:23 Antworten
  • Maggy

    Ich habe heute – mangels Feiertag – gearbeitet, wäre aber definitiv lieber bei dir zum brunchen gewesen! Die Crepestorte spricht mich besonders an. Den Rezeptlink habe ich mir schon abgespeichert.

    03. Oktober 2014 um 22:39 Antworten
  • julia

    oh, das sieht sooo lecker aus! brunchen ist voll toll!

    04. Oktober 2014 um 12:09 Antworten
  • karin harbig

    ich glaube für die schnecken bin ich zu blöd. habe gerade etwas in den ofen geschoben was Ähnlichkeit mit allem hat, ausser einer schnecke. viel zu matschig das ganze und die füllung quillt raus. :-( krieg das nicht sauber geschnitten. irgendwelche tipps für mich??

    lg

    04. Oktober 2014 um 14:21 Antworten
    • Katha Strophe

      Hallo Karin,

      entschuldige bitte: Ich war gestern den ganzen Tag unterwegs und gar nicht mehr am PC, deshalb komm ich erst jetzt zum Antworten.
      Tut mir sehr Leid, dass das nicht so gut geklappt hat! Hier mal ein paar Ideen:
      – Ist dein Messer wirklich scharf? Bei mir klappt das Schneiden nur mit unserem besten Messer.
      – Dass sie nicht ganz perfekt in Form bleiben, ist leider normal… der Transport vom Schneidebrett auf das Backblech ist leider etwas schwierig. Ich habe sie hinterher auf dem Backblech noch ein klein wenig in Form geschoben.
      – Vielleicht hilft es auch, den Pudding etwas dicker zu kochen? Also mit ein bisschen weniger Milch oder einfach noch länger einkochen lassen…
      – Bei anderen, ähnlichen Rezepten habe ich auch schonmal die fertige Teigrolle kurz in die Tiefkühltruhe gelegt, dann lässt sich auch alles etwas leichter schneiden.

      Ich hoffe, etwas davon hilft dir weiter! Ich wünsch dir schonmal ganz viel Erfolg beim nächsten Mal!
      Konntest du deine nicht-ganz-Schnecken denn wenigstens essen?

      Alles Liebe,
      Katha

      05. Oktober 2014 um 09:27 Antworten
      • karin harbig

        hallo katha,

        also geschmeckt haben die schnecken auf jeden fall. obwohl mein mann von dem Hefeteig nicht so begeistert war. (Männer halt)
        ich werde die schnecken am Wochenende nochmal backen, allerdings dann mit einem süssen quark-öl teig und weniger milch beim Pudding. mal sehen wie die dann werden.

        lg karin

        07. Oktober 2014 um 10:24 Antworten
  • Mary

    Hach, Brunchen ist immer toll, da kann man deine Food-Kreativität immer so wunderbar ausleben <3 :D LLachsröllchen gibts da bei mir jedenfalls auch iMMER ;)
    Wünsche dir noch einen wundervollen Tag :-*
    Liebe Grüße
    Mary // April28.de

    04. Oktober 2014 um 16:18 Antworten
  • Leeri

    Das sieht richtig lecker aus *_* an so einem Brunch würd ich auch mal gerne teilnehmen :)

    04. Oktober 2014 um 23:58 Antworten
  • Lony

    Katha – wie kannst Du nur?? Ich sitze hier, habe noch nicht gefrühstückt – meine faulen Männer schlafen nämlich noch und ich habe Hungäääääär!!! ;-) Euer Brunch sieht einfach fantastisch aus! Hast Recht, gibt nix Besseres, als ein schöner langer Brunch mit Freunden an einem freien Vormittag.

    Liebe Grüße an Dich! x
    Lony

    05. Oktober 2014 um 09:04 Antworten
    • Katha Strophe

      Oooh nein, das tut mir Leid! Jetzt würde ich dich am liebsten direkt zum Frühstück einladen…. aber das wird heute bei uns auch nicht so spektakulär ausfallen ;)

      Alles Liebe,
      Katha

      05. Oktober 2014 um 09:28 Antworten
  • Vicky

    Hach… du postest immer so ansehnlich, leckere Sachen. Schockschwerenot! Ich sitze hier ähnlich wie Lony noch ohne Frühstück und das olle Brot hier kommt mir jetzt ziemlich langweilig vor :-P
    Auf der positiven Seite: Inspiration für die nähere Zukunft.
    Liebe Grüße,
    Vicky

    05. Oktober 2014 um 09:20 Antworten
    • Katha Strophe

      Danke Vicky!
      Jetzt würde ich dich auch am liebsten direkt einladen zum Frühstück… bei uns gibt’s aber nur langweilige Reste heute :D

      Alles Liebe,
      Katha

      05. Oktober 2014 um 09:29 Antworten
  • Maria Christine Schneider

    Mhhh!
    Wunderbar! :-)
    Wird sicher nachgemacht!
    Danke!
    Liebe Grüße
    Maria!

    06. Oktober 2014 um 20:56 Antworten
  • Michaela

    Durch eine Freundin bin ich gestern auf Deinen Blog aufmerksam geworden. Toller Blog und auch ein toller Instagram Account. Die Puddingschnecken werden diese Woche noch nachgebacken.

    Liebe Grüße auch aus Wiesbaden, Michaela

    14. Februar 2016 um 09:04 Antworten
  • Antworten

    Schon gelesen?