DIY Bräute: Laura {Wedding Wednesday}

In Heiraten
am 14. September 2016
kathastrophal.de - DIY Hochzeit von Laura

Nach Nina zeigt uns heute auch Laura, was sie so alles für ihre Hochzeit selbstgemacht hat und wie das so lief. Ich bin großer Fan der Einladungen und der tollen Hochzeitstorte, die eine ihrer Freundinnen für sie gebacken hat.
Unser Termin rückt auch immer näher und so ganz langsam werde ich doch aufgeregt… Schön, wenn man dann von ein paar erfahreneren Bräuten ein paar Infos bekommt. Vielen Dank, liebe Laura – dann leg mal los!


Wann habt ihr geheiratet? Philipp und ich haben am 11.09.2015 (Freitag) standesamtlich im Lotharinger Kloster in Münster und am 12.09.2015 (Samstag) kirchlich in der Apostelkirche in Münster geheiratet. Beide Locations kann ich sehr empfehlen. Besonders die Apostelkirche ist wunderschön, hell und nicht so zweckmäßig wie viele evangelische Kirchen. Es waren ungefähr 75 Personen dabei.

Wo habt ihr gefeiert? Gefeiert haben wir im Schlossgarten Café in Münster. Die Lage des Café war perfekt: in Spazierweite zur Kirche, zentral, für unsere Studienfreunde gut mit dem Rad zu erreichen und direkt neben dem Botanischen Garten gelegen. Das war besonders praktisch für die Fotos, weil wir nicht ewig weit zu einer anderen Location fahren und so unsere Gäste nicht so lange alleine lassen mussten. Den Service fanden wir aber beide nicht so toll. Als zur vorher abgesprochenen Zeit die Gäste eintrudelten war noch nichts fertig, dann wurden alle Platzkärtchen vertauscht und bei der Planung wurde es von Angebot zu Angebot teurer aus fadenscheinigen Gründen teurer, ohne dass von unserer Seite neue Kostenpunkte dazu gekommen wären.

Wer hat all die schönen Bilder von euch gemacht? Für uns war wichtig, dass wir den Stil der Fotos mögen und einfach einen guten Draht zum Fotografen haben. Unsere tolle Fotografin Anna haben wir über einen Freund kennen gelernt. Sie hat wirklich schöne Fotos gemacht, sich schon vorher mit uns getroffen und viele Tipps gegeben, sodass ich sie nur wärmstens weiterempfehlen kann.

Laura & Philipp

kathastrophal.de - DIY Hochzeit von Laura
kathastrophal.de - DIY Hochzeit von Laura

Wir haben uns 2011 im Studium kennengelernt und im Oktober 2014 verlobt. Im November haben wir dann mit der Planung angefangen. Insgesamt hatten wir also etwa 10 Monate Vorbereitungszeit. Bei uns hat das ganz gut geklappt, da wir bezüglich des Termins sehr flexibel waren. Wenn euch ein bestimmter Termin wichtig ist und ihr in der Hochzeits-Hochsaison zwischen Mai und September feiern wollt, würde ich aber mehr Vorlauf empfehlen. Viele Locations sind zumindest an den Wochenenden schon 12-18 Monate vorher ausgebucht. Im Zweifel würde ich einfach ein Jahr später heiraten. Das Verlobtsein ist schließlich auch sehr schön und Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. wink

Dein bester Tipp für die Hochzeitsplanung? Lasst euch auf gar keinen Fall stressen! Ich war vor meiner Hochzeit ständig auf irgendwelchen Hochzeitsblogs und auf Pinterest unterwegs. Das ist auch toll um sich inspirieren zu lassen, allerdings setzt man sich durch Bilderbuchhochzeiten mit 30.000€ Budget und perfekte styled shoots auch schnell unter Druck.
Außerdem würde ich mir ganz genau überlegen, wie viel man selber machen kann, an welchen Stellen man sich Hilfe von Freunden holen sollte und was man besser in die Hand von Dienstleistern abgibt. Ich habe Horrorstorys von Bräuten gelesen, die in der Nacht zwischen standesamtlicher und kirchlicher Trauung noch die Hochzeitstorte selbst gebacken und die Tischdekoration für die Location zusammengestellt haben und dann in Tränen ausgebrochen sind, weil der Brautstrauß nicht zu 100% aussah, wie sie sich ihn vorgestellt haben. Eure Hochzeit ist nicht schlechter, nur weil nicht jedes kleinste Detail ein DIY ist.
Murphy’s Law gilt übrigens auch für Hochzeiten: Alles was schief gehen kann, wird auch schief gehen. Stellt euch darauf ein und denkt daran: in ein paar Wochen werdet ihr über die vermeintlichen Katastrophen lachen und den Gästen wird die Panne wahrscheinlich gar nicht auffallen. Nichts ist schlimmer, als wenn ihr eure eigene Hochzeit nicht genießen könnt, nur weil die Location die Tischordnung durcheinander gebracht hat oder eure Frisur nicht genauso aussieht wie auf dem Foto auf Pinterest.

kathastrophal.de - DIY Hochzeit von Laura

Die beste Investition? In was man das meiste Geld investieren möchte solltet ihr unbedingt für euch selbst entscheiden. Für die eine ist das Traumkleid im Wert eines Kleinwagens das wichtigste, für die andere das exklusive 5 Gänge Menü. Philipp und mir war besonders wichtig, dass wir mit allen Freunden und unserer Familie gemeinsam feiern können und nicht an unseren Gästen sparen müssen.
Allen Bräuten, die kein riesiges Budget haben, kann ich übrigens das Lilly-Outlet in Bremen ans Herz legen. Ein süßer, kleiner Laden mit einer sehr netten Verkäuferin und eine Schneiderin ist auch direkt dabei. Ich habe mein Kleid dort gekauft und bin super happy damit. Generell sehen die Kleider von Lilly meiner Meinung nach nicht nur toll aus, sondern könnten auch fast als Funktionskleidung durchgehen. Trotz schulterfreiem Kleid war ich so gut eingeschnürt und verpackt, dass nichts verrutschen konnte und auch obenrum nichts rausgucken konnte, was nicht rausgucken soll. bigsmile Dabei war das Kleid auch super bequem und ich hatte genug Platz für Torte und Buffet.

Der schönste Moment während eurer Hochzeit? Puh, auf einen einzigen Moment kann ich mich gar nicht festlegen. Für mich war es einfach schön diesen Tag mit meiner Familie und Freunden und natürlich meinem Mann zu verbringen und zu sehen, wie sehr sich alle Freuen und uns unterstützen.

kathastrophal.de - DIY Hochzeit von Laura

Würdest du heute etwas anders machen? Warum? Ich würde versuchen mich selbst weniger zu stressen. Zwei Wochen vor der Hochzeit konnte ich quasi nicht mehr schlafen, weil ich selber ein ganzes Kuchenbuffet inklusive Sweet Table zaubern und die Location selbst dekorieren wollte und einfach nicht wusste, wie ich das zwischen standesamtlicher und kirchlicher Trauung schaffen soll. Zum Glück haben mich meine Freudinnen dann eine Woche vor der Hochzeit mit meinem Junggesellinnenabschied überrascht und mir die ganzen Probleme einfach abgenommen. Ab diesem Tag konnte ich mich dann auch entspannen und habe mich einfach nur noch auf die Hochzeit gefreut.

DIY

kathastrophal.de - DIY Hochzeit von Laura

Warum hast du dich entschieden, vieles für deine Hochzeit selbst zu machen? Philipp und ich studieren beide noch, daher hatten wir kein riesiges Budget zur Verfügung und wollten so etwas sparen. Außerdem fand ich die Vorstellung einfach schön, vieles für die Hochzeit individuell in einem einheitlichen Konzept gestalten zu können.

Was ist dein Lieblings-DIY, das du für die Hochzeit umgesetzt hast? Schwer zu sagen… Ich habe für unsere Hochzeit die Papeterie und die Tischdekoration selbst gestaltet und mir gefällt beides total gut.

kathastrophal.de - DIY Hochzeit von Laura

Was hast du sonst noch alles selbstgemacht? Hat dir auch jemand dabei geholfen? Beim Basteln haben mir meine Freundinnen und meine kleine Schwester geholfen. Philipp war aber manchmal auch mit von der Partie, meine Mutter und meine Omas haben fleißig Einmachgläser für die Tischdekoration gesammelt und mit meinem Papa habe ich die Holzhalter für die Menükarten zurecht gesägt. Außerdem hat eine sehr liebe Freundin unsere Hochzeitstorte, eine traumhafte Naked Cake, gebacken und Freunde haben ein komplettes Tortenbuffet gezaubert. Eine Trauzeugin hat dann am Abend vor der Hochzeit die Blumendekoration für die Location zusammengestellt und abgeliefert. Den Brautstrauß habe ich dann mit beiden Trauzeuginnen am Morgen der Hochzeit ganz spontan auf dem Markt gekauft. Wir haben zuerst ganz entspannt Waffeln gefrühstückt und dann einfach Blumen ausgesucht, die mir gefallen haben und binden lassen. Das Ganze hat gerade einmal 12€ gekostet und ich liebe das Ergebnis auch heute noch, wenn ich die Fotos anschaue!

kathastrophal.de - DIY Hochzeit von Laura

Hast du zwischendurch auch mal geflucht? Na klar, ab und an habe ich auch mal geflucht. wink Durch die Hilfe hat die Bastelei aber auch wirklich viel Spaß gemacht und wir hatten viele lustige Mädelsabende. Angefangen habe ich bestimmt 6 Monate vor der Hochzeit, so war das Ganze aber sehr stressfrei und wir konnten uns ganz entspannt treffen, wenn wir Lust und Zeit hatten.

diy_hochzeit_laura-0236
kathastrophal.de - DIY Hochzeit von Laura

Die Hochzeitsbilder in diesem Eintrag sind von Anna Biskupic.

Du hast auch Lust, ein paar deiner Hochzeitsbilder, DIYs und Tipps auf kathastrophal.de zu zeigen? Dann melde dich gerne bei mir!

Deutsch
English

Today Laura is sharing some pictures of her wedding to Philipp. Aren’t their DIY invitations cute? I also love the wedding cake that one of Laura’s friends made for them!
All pictures in this entry are by Anna Biskupic.

Would you also like to share your wedding pictures and some tips on kathastrophal.de? Just send me an email!

liebt Schokolade, Sven & süße Kleider, lebt in Wiesbaden und bloggt seit 2011 auf kathastrophal.de über Plus Size Mode, DIY, Nähen, Backen, Reisen, Heiraten & mehr. und sonst so?

3 Kommentare

  • Lisi Ledbetter

    das klingt nach einer sehr entspannten planung, finde auch den satz super, dass man auch was abgeben sollte und 100 % DIY nicht unbedingt sinn macht.

    14. September 2016 um 10:53 Antworten
  • Daniela

    Was für eine schöne Hochzeit! Die Braut sieht bezaubernd aus!
    Cookies, Chaos & C’est la Vie

    17. September 2016 um 20:52 Antworten
  • FräuleinFreud

    oh ich hab auch ein faible für kraftpapier und bei mir wird die papeterie auch in diesem stil sein. hachhach, das gefällt mir richtig gut. der caketopper ist auch toll und naked cakes finde ich auch suupertoll!

    13. März 2017 um 15:10 Antworten
  • Antworten

    Schon gelesen?