5 Tipps für mehr Selbstliebe {Body Positivity}

In life & other beautiful things
am 03. Februar 2017
5 Tipps für mehr Selbstliebe {Body Positivity} - kathastrophal.de | deutscher Plus Size Blog

„Ich würde mich das nicht trauen“, bekomme ich immer wieder zu lesen. Oder auch: „Wie schaffst du das nur, so selbstbewusst zu sein?“ Was ich so mutiges mache? Nicht etwa Vorträge vor tausenden von Menschen halten oder ganz superheldinnenmäßig durch die Gegend fliegen, nein! Es ist so: Ich bin dick. Fett. Plus Size. Vollschlank – wie auch immer du es bezeichnen magst, ich komm damit klar. Ich trage, was mir gefällt, und stelle das dann auch noch in dieses Internet.
Und dann kommt auch noch folgendes hinzu: Ich mag mich. Ich liebe mich sogar.

Das war nicht immer so, das habe ich mir erkämpft.
Als ich vor Jahren dieses Gedicht von Michelle K. entdeckt habe, hatte ich Tränen in den Augen {ich geb zu, mich bringen auch Weihnachtswerbespots und allein die Anfangstöne manche Lieder immer wieder zum Weinen, die Schwelle ist also nicht allzu hoch…):

My first love
was some insignificant boy
when it should have been
myself.

Auch heute noch berührt es mich so sehr. Die erste Liebe, der erste Schwarm (auch ganz egal, ob nun boy, girl oder non-binary) wird so sehr gefeiert, in Jugendbüchern und Zeitschriften in aller Breite diskutiert und als großes, erstrebenswertes Ziel im Teenager-Alter verkauft. Dabei hat die wichtigste Beziehung deines Lebens da schon einige Jahre auf dem Buckel: Deine Liebe und deine Beziehung zu dir selbst wird dich viel länger begleiten als alle anderen.

Sich selbst zu lieben ist nicht immer einfach… ist ja auch nicht so leicht machbar, sich selbst aus dem Weg zu gehen, wenn man sich gerade nervt! Natürlich ärgere ich mich auch mal über mich oder finde mich an manchen Tagen nicht ganz so toll – so geht mir das aber auch mit anderen Menschen, die ich liebe.
Ich habe heute mal fünf Tipps für mehr Selbstliebe zusammengetragen – Anregungen und Gedanken, die mir auf dem Weg dahin geholfen haben und immer noch helfen.

5 Tipps für mehr Selbstliebe {Body Positivity} - kathastrophal.de | deutscher Plus Size Blog

Tipp 1: Best Friends Forever!

Beobachte mal, wie du über dich selbst denkst und über dich sprichst. Und dann stell dir mal vor, du würdest diese Sätze so zu deiner besten Freundin (oder einer anderen Person, die dir was bedeutet) sagen oder über sie hören. „Siehst du aber wieder scheiße aus heute!“ oder „Boah, wie doof kann man eigentlich sein?!“ würdest du ihr niemals ernst gemeint an den Kopf knallen? Ich meinen Freunden auch nicht! Bei mir selbst muss ich da schon eher aufpassen…
Ich versuche also, mich so zu behandeln, wie ich auch mit meinen besten Freundinnen umgehen würde, mit Achtung und mit Liebe von mir selbst zu denken und lobe mich auch mal selbst. Wenn ich mich im Spiegel sehe, dann grinse ich und zwinkere mir zu (zumindest, wenn ich alleine im Raum bin… ) – so wird auch meine Laune gleich besser!

5 Tipps für mehr Selbstliebe {Body Positivity} - kathastrophal.de | deutscher Plus Size Blog

Tipp 2: Umgib dich mit Menschen, die dir gut tun

Du darfst – solltest! – natürlich auch noch andere Freunde und Lieben haben neben dir selbst. Manche Leute glauben, dass man der Durchschnitt auf den fünf Personen ist, mit denen man die meiste Zeit verbringt. Auch wenn das nicht so ist: Diese Menschen solltest du ganz genau aussuchen und darauf achten, dass sie dich positiv beeinflussen. Im Umkehrschluss heißt das dann: Wenn eine zwischenmenschliche Beziehung dir nicht gut tut (und das nicht nur eine Phase ist, die natürlich immer mal vorkommen kann), du dich regelmäßig nach Treffen schlechter fühlst als vorher und diese Person Selbstzweifel bei dir auslöst, dann ist es Zeit, auf Abstand zu gehen. Auch wenn du es vielleicht nicht schaffst, diese Person ganz aus deinem Leben auszuschließen, versuch dich zu schützen: Indem du zum Beispiel zu manchen Themen einfach schweigst oder auch mal den Raum verlässt.
Auch deine Medienauswahl kannst du so ausrichten, dass sie deine Selbstliebe weiter festigt. Ich habe in meinem Blog-Reader und in meinen Freundeslisten in den sozialen Netzwerken so viele Menschen, die mich inspirieren und tolle Dinge schreiben, typische Frauenzeitschriften dagegen lese ich gar nicht mehr.

5 Tipps für mehr Selbstliebe {Body Positivity} - kathastrophal.de | deutscher Plus Size Blog

Tipp 3: Lebe im Jetzt

Jedes Jahr im Januar werde ich ein bisschen traurig, wenn es auf einmal überall aufploppt: „New Year, New You“, „Nimm JETZT 222 Kilo ab“, „Dieses Jahr ändere ich einfach alles an mir“ und so weiter… du kennst das sicherlich. Versteh mich bitte nicht falsch, Selbstliebe und Body Positivity bedeuten für mich nicht, dass man sich nicht ändern oder ändern wollen darf. Wenn du irgendwas anders machen willst, weil du dich dann besser fühlst, steh ich voll dahinter!
Ganz wichtig aber: Schieb nicht alles auf! Deine Liebe zu dir selbst – {wie übrigens jede Art von Liebe!} – sollte nicht an Bedingungen geknüpft sein. Das Leben ist viel zu kurz, um immer nur zu warten, ob nun auf eine Zahl auf der Waage, auf einen ganz bestimmten Kontostand oder den perfekten Partner. Du darfst auch genau jetzt dein Leben genießen, schöne Momente schaffen und dir Gutes tun.

5 Tipps für mehr Selbstliebe {Body Positivity} - kathastrophal.de | deutscher Plus Size Blog

Tipp 4: Haters gonna hate

Meine Wunschvorstellung ist ja: Alle haben sich lieb, unterstützen sich gegenseitig, und jeder mag mich. Wie bitte? Ich, naiv? Niemals…
So langsam hab ich’s aber auch geschnallt: Es ist vollkommen ok, dass mich nicht jeder mag. Ich möchte gar nicht, dass mich jeder mag! Egal, was du machst, es wird immer irgendwen geben, dem das nicht passt und der dir nichts gönnt. Lass die Leute reden, werde zum „Whatever“-Emoji.

Tipp 5: Die Sache mit der inneren Schönheit

Body Positivity bedeutet: Jeder {Körper} ist schön. Richtig!
Jetzt komm ich dann doch noch mit den inneren Werten um die Ecke: Schönheit ist für mich aber nicht nur etwas äußerliches, sondern ein Gesamtpaket. Ein Lauch mit perfektem Körper bleibt halt leider trotzdem ein Lauch… Und die Menschen, die ich liebe, sind nicht nur rein körperlich schön. Ich finde es sexy, wenn jemand für ein Thema brennt und so leidenschaftlich davon berichtet, dass Stunden im Fluge vergehen. Wenn du dich wirklich und ehrlich für andere freuen kannst, finde ich dich toll. Ich liebe Sommersprossen und Zahnlücken. Belesene Menschen finde ich total anziehend. Tiefe Stimmen auch. Humor und Begeisterungsfähigkeit sind so ansteckend. Es ist so schön, wenn du dein Wissen teilst und anderen hilfst. Ein offenes Lachen geht direkt in mein Herz, besonders, wenn wir gemeinsam Tränen lachen können. Mitgefühl und Weltoffenheit machen dich noch schöner.

5 Tipps für mehr Selbstliebe {Body Positivity} - kathastrophal.de | deutscher Plus Size Blog {auf den Bildern trage ich Wäsche aus der aktuellen Themenwelt „Unwiderstehlich natürlich“ von Tchibo. Danke, dass ihr mir mit dieser Kooperation den Anstoß gegeben habt, mal über ein Thema zu schreiben, das mir wirklich so sehr am Herzen liegt! ♥
Hier findest du den Morgenmantel, den ich trage.}

Was findest du schön an dir? ♥


liebt Schokolade, Sven & süße Kleider, lebt in Wiesbaden und bloggt seit 2011 auf kathastrophal.de über Plus Size Mode, DIY, Nähen, Backen, Reisen, Heiraten & mehr. und sonst so?

31 Kommentare

  • Neri

    Ein so wichtiges Thema und du siehst toll aus!

    Neri von Lebenslaunen

    03. Februar 2017 um 08:19 Antworten
  • Zornikl

    Liebe Katha,

    ich liebe Deinen Blog und Deine Bilder. Und mit diesen Zeilen hast Du mich echt berührt. Ich hab mich fast mein ganzes Leben lang nicht leiden können….zu schwer, zu unbeholfen, nicht beliebt…lauter so Sachen hab ich mir jahrelang vorgebetet. Mein Mann hat mir gezeigt, das ich liebenswert, lebenswert und toll bin :-). Ich habe angefangen, mich selber zu mögen und wie Du schreibst – zu lieben. Und es ist einfach schön!
    Bleibt weiter so toll wie Du bist!!!
    LG Karin

    03. Februar 2017 um 08:43 Antworten
  • Adrienne

    Finde ich total toll von dir, dass du diesen Artikel schreibst! Es ist so wichtig den Menschen zu zeigen, dass man sich selbst lieben soll – und muss. Bei den Werbespots geht’s mir übrigens wie dir: bei der diesjährigen Depot Werbung hätte ich fast geheult :D
    Mach weiter so, du bist wunderschön!

    Grüßli Adrienne

    03. Februar 2017 um 08:51 Antworten
  • Jenni KuneCoco

    „Ein Lauch mit perfektem Körper bleibt halt leider trotzdem ein Lauch.“ Ahhh, ich hab so gelacht bei diesem Satz! Recht hast du! 💕

    03. Februar 2017 um 08:55 Antworten
  • diephotographin

    Ein sooo wichtiges Thema und so schön darüber geschrieben! Danke!
    Die Bilder sind übrigens auch der absolute Hammer.

    Lieben Gruß | Barbara

    03. Februar 2017 um 09:13 Antworten
  • carlinda

    Das ist so schön geschrieben,
    bei so einen schwierigen Thema.
    Auf den Fotos strahlst du richtig
    lg carlinda

    03. Februar 2017 um 09:17 Antworten
  • Maren

    Jetzt bin ich auch ein bisschen verliebt ❤️ Ohne Selbstliebe und Bodypositivity ist so ziemlich alles lange nicht so schön, wie sie sein kann oder zumindest könnte. So geht’s mir jedenfalls. Wenn ich mich doof find, find ich meist auch direkt alles andere doof. Und umso dankbarer bin ich für diesen wunderbaren Text, der gehört durch die ganze Welt verteilt! 🙂

    03. Februar 2017 um 11:30 Antworten
  • Nika

    Liebe Katha,

    Das hast du so wunderbar geschrieben, vielen Dank dafür. Das Song-Zitat finde ich übrigens auch ganz toll und sehr wahr. Vielleicht können wir das irgendwann mal unseren Kindern mit auf den Weg geben.
    Was ich selbst an mir schön finde? Meine Augen, meine Hände – und seit neustem (das war ein langer Weg dorthin) meinen Po. :D Mein Freund, der mir schon immer Komplimente zu meinem Po macht, war ganz überrascht, dass ICH das nun ENDLICH auch mal selbst so sehe! :)

    Liebste Grüße
    Nika von Little Tiger

    PS: Wunderschöne Fotos!

    03. Februar 2017 um 11:43 Antworten
  • Lux und Poppy

    Das Zitat am Anfang ist wirklich sehr schön! Danke für diesen Blogpost :)

    03. Februar 2017 um 12:19 Antworten
  • Kathrin

    Liebe Katha,

    gerade jetzt brauche ich diesen Post so sehr. Ich schleppe mich seit Jahren, ach seit meiner Kindheit durch Diäten und habe sehr oft ein schlechtes Gewissen beim Essen, auf der anderen Seite esse ich einfach zu gerne! Ich habe einfach kein Bock mehr darauf von einer Diät in die nächste zu schlittern und arbeite gerade daran mein Selbstwertgefühl aufzupäppeln! Es ist harte Arbeit, aber ich möchte mich der Aufgabe stellen, da kommt Dein Post gerade zur rechten Zeit! Ich musste gerade schon ein paar Tränchen beim lesen Deiner Worte verdrücken!

    Ich bewundere Dein Selbstbewusstsein seit ich Dich zum ersten Mal gesehen habe (beim einem Bloggerbreakfast im Heimathafen) und auch Deinen Stil mag ich sehr! Ja, es mag mutig sein, aber es sieht auch einfach gut aus! Ich habe noch nie ein Outfit an Dir gesehen, was mir nicht gefallen hätte! Bleib so wie Du bist und behalte Dir Deine positive Ausstrahlung, sie gibt mir so viel! Danke dafür!

    Punkt 4 kann ich von Deinen Punkten schon am besten, das hat mir mal eine gute Freundin beigebracht, dann schaffe ich die anderen Punkte auch noch, oder? ;) Liebste Grüße und ein wundervolles Wochenende, Kathrin

    03. Februar 2017 um 15:34 Antworten
  • Mel Spanl

    Sehr schöner Beitrag!

    03. Februar 2017 um 17:16 Antworten
  • Daniela

    Ich finde mich auch schön, mit meinerFigur kann ich mich nicht immer anfreunden. Besonders wenn ich wie jetzt krank bin ( hexenschus) fühle ich mich schrecklich und schwerfällig , dann kommen noch so doofe Kommentare wie :“ sei mir nicht böse aber du musst mal was machen!“
    Hallo ?
    Schöne Klamotten helfen mir sehr um mich schön zu fühlen, ich habe einen Schlafanzug von Tchibo passen zu deinem Morgenmantel, der ist auch soooo schön. Ansonsten gibt es ja oft nur Kitschige Kinderschlafanzüge in Plus Size, als ob das Atraktive oder Sexy macht 🤔 Geschweige denn man sich darin schön fühlt?
    Deine Fotos sind mal wieder der Hammer, und du bist sooo schön! Deine Tips treffen meine Denkweise auf den Kopf, deshalb lese ich auch so gerne deinen Blog. Danke!

    Liebe Grüße
    Daniels

    03. Februar 2017 um 18:34 Antworten
  • Janine

    Liebe Katha,
    so ein wundervoller Beitrag! Du hast hier wirklich sowas von wahre Tipps runtergeschrieben, die man immer wieder beherzigen sollte. Und die Bilder finde ich auch mega schön!
    Ich verspüre gerade ganz große Kathaliebe :D und freue mich auf unser nächstes Treffen!
    Liebste Grüße
    Janine

    03. Februar 2017 um 19:40 Antworten
  • Caro

    aach, was für ein schöner Post. Total toll! Und die Gedichte von Michelle K. – vor allem das von dir gepostete – sind wirklich schön.

    Liebe Grüße
    Caro

    03. Februar 2017 um 20:38 Antworten
  • Kirsten

    So einen tollen Blogpost habe ich schon lange nicht mehr gelesen, liebe Katha!
    Deine Worte habe ich mir sehr zu Herzen genommen und dafür sage ich Danke!
    Liebe Grüße,
    Kirsten

    03. Februar 2017 um 20:49 Antworten
  • Lony (Autumn Curves)

    Was für ein wunderbarer Post, liebe Katha. Mir ist beim Lesen das Herz aufgegangen. Sehr schön geschrieben und so weise Gedanken. Toll toll toll!!!

    03. Februar 2017 um 21:04 Antworten
  • Fee ist mein Name

    Du bist ein wunderschöner Mensch, innen wie außen ❤

    03. Februar 2017 um 22:22 Antworten
  • Anabelle

    Tolle Fotos und ein toller Text von einer wunderschönen Frau! 😍 Du sprichst mir in vielen Dingen aus der Seele…

    Ich „schaffe“ es erst seit ein paar Jahren, mich selbst zu lieben, vorher hab ich immer eher so zu mir selbst geredet, wie du anfangs beschrieben hast. Irgendwann bin ich dann „einfach so“ zu der Erkenntnis gekommen, wie schlimm das eigentlich ist. 😔 Da hab ich angefangen, mich als den tollen Menschen zu sehen, der ich (unabhängig von den zu-vielen Kilos) bin. Und siehe da – kaum hatte ich meinen Frieden mit mir selbst gemacht, lernte ich meinen heutigen Mann kennen. Der gab keine Ruhe, bis er mich „hatte“ und zeigt mir seitdem jeden Tag, wie sehr er mich liebt, schätzt und begehrt. ❤ Bevor ich mich selbst geliebt habe, dachte ich immer, sowas ist nur den Dünneren vorbehalten und darum muss ich erst mal abnehmen, damit ich auch so glücklich sein kann. Weit gefehlt. Jeder hat das Recht auf Glück und Liebe. ❤

    Ich lese deinen Blog soo gern und freu mich immer über neue Posts!

    Liebe Grüße,
    Anabelle

    04. Februar 2017 um 09:01 Antworten
  • Nili

    Deine Worte (und Bilder) sind super schön und ich kann dir in allen Punkten nur zustimmen. Ich war für eine sehr lange Zeit unheimlich unglücklich mit mir selbst und meinem Körper und habe ihn das auch spüren lassen. Ich glaube mittlerweile bin ich das erste Mal in meinem Leben zufrieden mit mir selbst und akzeptiere mich so, wie ich bin.

    Toll, dass du so ein wichtigstes Thema ansprichst.

    Liebe Grüße
    Nili von Mindbroken.de

    04. Februar 2017 um 09:52 Antworten
  • Kirsten

    Ein wunderbarer Beitrag! Vielen Dank dafür! Du hast so Recht mit dem was du schreibst und ich mag deine positive Ausstrahlung!
    Meiner besten Freundin würde ich nie solche Dinge sagen, die ich mir selbst an den Kopf werfe. Außerdem bin ich immer zu sehr darauf fokussiert, was wohl andere von mir denken und dass kann meiner Meinung nach nur schlecht sein, da ich doch schließlich zu dick bin. So doof! Dein Beitrag macht auf jeden Fall Mut!
    Liebe Grüße, Kirsten

    04. Februar 2017 um 11:56 Antworten
  • Lara

    Amen, Schwester!
    Tat richtig gut, das zu lesen und du hast es auf eine wunderbare Art und Weise ‚rübergebracht! :)
    Die ersten Zeilen haben bei mir auch bisschen „feuchtes Augenblinzeln“ ausgelöst, muss ich gestehen! :D

    04. Februar 2017 um 12:54 Antworten
  • Daniella

    Ganz wunderschön hast du das geschrieben <3
    DU bist wunderschön, von Innen und Außen und dass spürt man hier so sehr – auch dass du dich selbst liebst !
    Danke für deine schönen Worte.

    Alles Liebe
    Dani

    04. Februar 2017 um 18:42 Antworten
  • FashionqueensDiary

    Toller Post, klasse Bilder und du? Einfach nur mega sympathisch <3

    05. Februar 2017 um 21:47 Antworten
  • Simone

    Awww der Post liest sich wirklich toll und die Bilder sind megaschön total atmosphärisch. Über manche Formulierungen musste ich so lachen… und bezeichnend, dass der Abschnitt mit den Hatern am Kürzesten ist. Und das ist genau richtig finde ich. Dem sollte man gar nicht erst soviel Raum geben.
    Liebste Grüße
    Simone

    06. Februar 2017 um 00:25 Antworten
  • Aileen

    Liebe Katha,

    dein Beitrag hat mich sehr bewegt. Er ist wunderschön geschrieben & sollte allen Mut machen, die an sich selber zweifeln, so wie ich es tue.

    Ich führe einen Kampf gegen mich selbst und das schon sehr lange. Ich bin unzufrieden mit mir. Nicht mit meinem Charakter, nein, mit meinem Körper. Ich wollte mich viele Jahre einfach nicht akzeptieren, wollte aussehen wie die Mädels bei GNTM und Instagram.

    Erst jetzt, viele viele Jahre und viele Diät-Programme später, fange ich langsam an mich nicht nur zu akzeptieren, sondern zu lieben. Auch dein Text bringt mich dem ein bisschen näher – danke schön!

    Ich finde du hast eine unglaubliche Ausstrahlung! Die Bilder sprechen Bände und dein Lächeln ist so ansteckend :) Den Text hast du wirklich super schön geschrieben!

    Liebst, Aileen <3

    06. Februar 2017 um 12:56 Antworten
  • Marlen

    Liebe Katha,

    ich verfolge deinen Blog schon lange allerdings als stille Leserin.
    Aber zu diesem wundervollen Worten kann ich nicht mehr schweigen. Sie sprechen mir direkt aus der Seele & ich teile deine Meinung komplett!!

    Daher ein großes DANKE an dich , deine Einstellung & deinen Blog!!!

    Alles Liebe!!
    Marlen (aus Tirol – Plus Size & mit Sommersprossen *gg*)

    08. Februar 2017 um 11:09 Antworten
  • Martina

    Also erst mal, die Fotos sind wunderschön und du bist so natürlich und versprühst so einen tollen „Glow“, großartig! Ich finde es ja nicht so toll, dass wir dickere Blogger diesen Plus-Size-Stempel verpasst kriegen. Dünne Bloggerinnen, nenn sich ja auch nicht Skinny-Size oder ähnliches?! Wieso können wir nicht einfach weibliche Blogger sein, Frauen, aus verschiedenen Teilen der Erde mit unterschiedlichen Schwerpunkten?!

    Deine Message finde ich jedoch toll! Ein tolles Vorbild für Frauen und Bloggerinnen<3

    xo

    20. Februar 2017 um 20:28 Antworten
  • Nic {luzia pimpinella}

    Ich weiß nicht, ob du es weißt…. aber ich finde dich absolut großartig!

    Und diesen Post auch. <3

    Ganz liebe Grüße
    Nic

    01. März 2017 um 16:39 Antworten
  • einfachamarie

    Toller Text! Finde den Gedanken mit der ersten Liebe besonders toll.

    01. März 2017 um 17:13 Antworten
  • anja/ das tuten der schiffe

    weisste was?! danke! oft träume ich davon, mal nach new orleans zum fliegen und mir dort die runden ladys mit ihren hammeraustrahlungen anzuschauen, mit ihnen zu reden, dort dieses gefühl aufzutanken… aber wieso dafür nach new orleans fliege? danke für deine anregung! du bist eine inspiration! herzlich aus hamburg, anja

    01. März 2017 um 20:36 Antworten
  • Antworten

    Schon gelesen?