Schwedische Zimtschnecken {Fernweh}

In rezepte
am 20. März 2014
schwedischezimtschnecken03
Deutsch

Die liebe Valeria von „Baking Loving Living“ hat zu einer Blogparade zum Thema „Fernweh“ aufgerufen und mich eingeladen, mitzumachen. Dabei hat sie mir als Land Schweden zugeteilt – und was liegt da näher als Kanelbullar, die typisch schwedischen Zimtschnecken? Mein Rezept könnt ihr auf ihrem Blog sehen.
Schweden habe ich 2009 mit meinen Eltern besucht und fand es einfach wunderschön dort… ich würde sehr gerne nochmal dorthin verreisen. Welche Länder stehen denn auf eurer „Da muss ich unbedingt noch hin“-Liste?

English

Today I’m guestposting on Valeria’s blog „Baking Loving Living“ about wanderlust and Sweden.
Which countries are on your list of places you want to visit sometime?

schweden

Katha

liebt Schokolade, Sven & süße Kleider, lebt in Wiesbaden und bloggt seit 2011 auf kathastrophal.de über Plus Size Mode, DIY, Nähen, Backen, Reisen, Heiraten & mehr. und sonst so?

7 Kommentare

  • Knitterfee

    Ich muss sagen, Zimtgebäck, insbesondere Franzbrötchen, deren Duft ja quasi permanent durch Hamburgs Straßen weht, ist eine der wenigen Sachen, die ich manchmal bei meiner Ernährungsweise noch vermisse ;)
    Kanns also gut verstehen ;)
    Meine „da-muss-ich-unbedingt-(noch)mal-hin-Liste“ ist gar nicht mal so lang: Urlaub in Griechenland fand ich mit 13 total toll. Ich hab mich in Rotterdam verliebt. Und ich will nochmal nach Dublin.
    Und dann will ich nach New York. Und nach Cork. Und nach Thailand und Indien.
    Mhm. War doch länger als ich dachte, die Liste ;)

    20. März 2014 um 11:25 Antworten
  • Alina

    Die sehen so Lecker aus!

    20. März 2014 um 13:56 Antworten
  • Eda

    Die sehen sehr hübsch und lecker aus! Hast du einen Geheimtrick? Meine werden leider immer vollkommen krumm und schief und sind kaum ein Foto wert :(
    Nach Dublin möchte ich auf jeden Fall auch gerne bzw. mal durch gesamt Irland reisen…und Schweden möchte ich auch mal besuchen. Hab in der Uni einen Schwedisch-Kurs gemacht und konnte meine Kenntnisse bisher leider nicht in der Praxis testen….Adjö!

    20. März 2014 um 20:13 Antworten
    • Katha Strophe

      Puuuh, eigentlich hab ich da gar keinen Trick… eben gleichmäßig fest rollen und dann habe ich diesmal gemerkt, dass das schneiden mit einem geriffelten Messer viel besser funktioniert. Vielleicht hilft dir das ja weiter. Ansonsten ist das Aussehen ja auch eigentlich egal, hauptsache sie schmecken lecker ;)

      Dublin/Irland würde mich auch noch total reizen, ohja!

      Alles Liebe,
      Katha

      21. März 2014 um 10:07 Antworten
      • Eda

        Beim nächsten Mal werde ich es mit einem geriffelten Messer testen…Danke für den Tipp! Vielleicht gilt auch hier: Übung macht den Meister :D
        Liebe Grüße und einen schönen Abend
        Eda

        21. März 2014 um 19:13 Antworten
  • VannysBigSizeFashion

    Sieht super lecker aus :)

    21. März 2014 um 00:12 Antworten
  • Mara

    Wollte ich auch neulich backen, aber ich habe eine kleine Hefe-Phobie. :D

    24. März 2014 um 10:17 Antworten
  • Antworten

    Schon gelesen?