Cheeseburger Cupcakes & süße Pommes mit Brausepulver {Eat. Eat. Love.}

In rezepte
am 04. März 2015
Cheeseburger Cupcakes & Pie Fries recipe
Deutsch

Zu Svens Geburtstag haben wir eine Burgerparty gefeiert – ein paar Eindrücke konntet ihr im Monatsrückblick sehen. Außer der Burger-Station zum Selbstbelegen wollte ich gerne auch noch etwas Süßes anbieten, das zum Thema passt. Es sind diese Cheeseburger Cupcakes und süßen Pommes mit Brausepulver geworden. Vielleicht ja auch eine Geschenkidee für euren Freund – oder alle anderen burger-begeisterten Menschen in eurem Leben!

English

We celebrated Sven’s birthday with a burger party – you could see some pictures in my February in review. Apart from our burger bar, I wanted to make something sweet… So I decided to bake these Cheeseburger Cupcakes and Pie Fries with sherbet powder. This could be a great gift idea for your boyfriend – or any other burger fans in your life!

Cheeseburger Cupcakes

Cheeseburger Cupcakes & Pie Fries recipe

(für 12 Stück)

  • 125g Butter
  • 125g Zucker
  • 3 Eier
  • 200g Mehl
  • 50g Speisestärke
  • eine Prise Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 EL Milch
  • 2 EL Sesam
  • 12 kreisrund ausgestochene Brownies (Ich habe gekaufte verwendet, um etwas Zeit zu sparen. Dieses Rezept ohne den Boden klappt sicherlich auch!)
  • 250g Puderzucker
  • ein Eiweiß
  • etwas Zitronensaft
  • Lebensmittelfarbe in rot, grün und gelb (ich habe diese* verwendet)
  1. Die Butter mit dem Zucker und den Eiern schaumig rühren. Mit Mehl, Speisestärke, Salz und Backpulver vermengen und dabei langsam die Milch zugeben. Nun den Teig in Muffinförmchen geben und im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 25 Minuten lang backen. Kurz vor Ende der Backzeit die Cupcakes mit etwas Wasser bepinseln und mit dem Sesam bestreuen.

  2. Die Brownies ausstechen (der Durchmesser sollte etwa dem eurer Cupcakes entsprechen) und zur Seite stellen.

  3. Nun schlagt ihr das Eiweiß fast steif und rührt den Puderzucker unter. Diesen Zuckerguss verteilt ihr auf 3 Schälchen, in einem davon etwas mehr. Diese größere Menge wird der Salat: Dazu etwas grüne Lebensmittelfarbe verwenden – die Masse darf aber ruhig heller sein. In eines der anderen beiden Schälchen rührt ihr gelbe (das ist das unser Käse), in das andere rote Lebensmittelfarbe unter (= der Ketchup) und verdünnt beide mit ein wenig Zitronensaft.

  4. Schließlich geht es an’s Zusammenbauen: Dazu schneidet ihr die ausgekühlten Cupcakes zunächst in der Mitte auf (wie ein Burgerbrötchen). Auf die untere Hälfte kommt der Salat-Zuckerguss (ganz grob mit einer Kuchengabel darauf verteilt) und etwas von dem Ketchup-Zuckerguss. Setzt nun den Brownie darauf – unser Burgerpatty. Auf den Brownie etwas von dem gelben Käse-Zuckerguss träufeln – das kann ruhig etwas runterlaufen, der Zuckerguss wird später fest. Anschließend die obere Hälfte des Cupcakes daraufsetzen und eventuell mit einem Zahnstocher befestigen.

Print Friendly, PDF & Email

(Rezept nach Enie backt, von mir abgewandelt)

(for 12 cupcakes)

  • 125g butter
  • 125g sugar
  • 3 eggs
  • 200g flour
  • 50g cornstarch
  • a pinch of salt
  • 1 package baking powder
  • 4 tbsp milk
  • 2 tbsp sesame seeds
  • 12 circular cut-out brownies (I bought brownies to save some time. You could also use this recipe without the pretzel crust and topping!)
  • 250g icing sugar
  • one egg white
  • a little bit of lemon juice
  • food colouring in red, green and yellow (I used these*.)
  1. Beat the butter with sugar and eggs until light and fluffy. Mix with flour, cornstarch, salt and baking powder while slowly adding the milk. Now place the dough into muffin cups and bake for about 25 minutes in a preheated oven at 200°C. Just before the end of the baking time, brush the cupcakes with a little water and sprinkle with sesame seeds.

  2. Cut out the brownies (the diameter should be about the same as your cupcakes) and set aside.

  3. Now beat the egg white until almost stiff and stir the icing sugar under. Divide this frosting in 3 bowls (about 60% – 20% – 20%). Use some green food colouring for the bigger part – this will be our salad and can be a little lighter. Stir yellow in one of the other bowls (this is our cheese) and red food colouring (= the ketchup) in the other one and add a little lemon juice to both of these bowls.

  4. Finally we can assemble our burgers: Cut the cooled cupcakes in the middle (like a burger bun). On the bottom part, add some of the green icing (very roughly with a cake fork, so that it looks like salad). Then add a drizzle of red icing. Set the brownie on top – that’s our burger patty. Next, drizzle some of the yellow icing on top of the brownie and put the top of the cupcake on top. If you need to, you can secure the parts together with a toothpick.

Print Friendly, PDF & Email

(Recipe by Enie backt, adapted by me)

süße Pommes aus Mürbeteig
Pie Fries

Cheeseburger Cupcakes & Pie Fries recipe

Für die Pommes habe ich dieses Rezept von Nicest Things verwendet. Wer richtig Zeit sparen mag, kann hier auch einfach einen Mürbeteig kaufen und die gebackenen Pommes anschließend in dem Brausepulver-Zucker-Gemisch wälzen.

  • 200g cold butter
  • 1 sachet of vanilla sugar
  • 1 package lemon sherbet powder
  • 100g icing sugar
  • 300g flour
  • 1 egg
  • 1 pinch of salt
  • 2 package lemon sherbet powder
  • 2 tbsp sugar
  1. For the shortcrust dough, knead knobs of butter, vanilla sugar, lemon sherbet powder, icing sugar, flour and the egg with cool hands into a smooth dough. Wrap dough in plastic wrap and set about 30 minutes cold.

  2. Roll out the dough on a floured surface and cut 8 mm thick fries like sticks. Put sticks on 2 baking sheets lined with baking paper. Bake the sheets sequentially in a preheated oven (electric oven: 200°C / recirculation: 175°C / gas mark 3) for about 7 minutes.

  3. Mix sugar and lemon sherbet powder. Take the tray from the oven and roll the frie sticks in the sugar mixture.
Print Friendly, PDF & Email

(Recipe by Nicest Things)

Cheeseburger Cupcakes & Pie Fries recipe

Lasst es euch schmecken!

Enjoy!

Katha

P.S.: Mehr Rezepte? Hier entlang!

P.S.: More recipes? Search no further!

liebt Schokolade, Sven & süße Kleider, lebt in Wiesbaden und bloggt seit 2011 auf kathastrophal.de über Plus Size Mode, DIY, Nähen, Backen, Reisen, Heiraten & mehr. und sonst so?

9 Kommentare

  • julia

    die idee ist so genial… toll! :)

    04. März 2015 um 11:29 Antworten
  • Dörthe von ars textura

    Wow die Idee ist ja der Hammer! Und es sieht alles so echt aus! :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    04. März 2015 um 13:31 Antworten
  • Birgit//CharmingCurves

    Was für eine grandiose Idee!!! Ich muss das echt mal nachmachen. Wie toll :)

    04. März 2015 um 13:59 Antworten
  • Silk&Salt

    Such an awesome idea.
    Super nice recipe.
    We like it a lot!

    04. März 2015 um 14:52 Antworten
  • Bine Button

    Oh das sieht so genial aus!
    Ganz große Klasse!
    ♥Bine

    04. März 2015 um 18:13 Antworten
  • Patty

    Ich habe ja wirklich schon unglaublich viele tolle & leckere Sachen in letzter Zeit gesehen, aber deine Idee toppt ja die ganzen anderen Sachen um Längen. Ich muss das demnächst unbedingt testen, damit bin ich sicher der Kracher auf der nächsten Party haha :)

    Liebe Grüße :)
    http://measlychocolate.blogspot.de

    04. März 2015 um 18:55 Antworten
  • Lena

    Danke für den Post. Freue mich schon drauf das nach zu machen. Überleg nur, ob ich eine Schicht Belag aus einem Frischkäse- Topping mache, glaub mir so viel Zuckerguss werden die mir ein wenig süß ☺️

    05. März 2015 um 08:24 Antworten
  • detailmagic

    Oh wirklich super tolle Idee mit den süßen Burgern! Ich habe schon einmal in einem Restaurant so süße Burger gegessen und war begeistert :) Außerdem finde ich es total witzig, das der Schein trügt bei diesen kleinen Burgern! Danke für dein Rezept, das werde ich mal ausprobieren.

    Liebste Grüße und einen schönen Wochenstart,
    Lisa von http://detailmagic.blogspot.de

    09. März 2015 um 10:02 Antworten
  • Anna

    Ich glaube für die Gäste wäre so ein Cupcake erst verwirrend. Der Kopf stellt sich auf was herzhaftes ein und dann kommt was süßes. Aber die sehen echt super aus !

    Liebe Grüße
    Anna

    31. Juli 2015 um 13:47 Antworten
  • Antworten

    Schon gelesen?