Browsing Category:

giveaways & cooperations

Mein Kleid Eve + unser großartiges Gewinnspiel! {DIY your Closet}

kathastrophal.de - DIY your Closet Giveaway

Wow: Ein ganzes Jahr DIY your Closet ist nun rum! Klar, dass Lisa und ich dafür wieder einige Fotos zusammen gemacht haben. „Einige“ ist nur auch gaaanz leicht untertrieben, ich konnte mich kaum entscheiden bei der Menge an Fotos! Aber warum stehen wir denn da nun mit einem Geschenkehaufen im Wald? Ganz einfach: Wir haben als Jahresabschluss unserer gemeinsamen Aktion einige supercoole Gewinne organisiert und hoffen, damit ein bisschen Freude am Nähen weitergeben zu können. Wir finden die Gewinne einfach großartig und hoffen, sie gefallen dir auch! ♥

kathastrophal.de - DIY your Closet Giveaway + Plus Size Outfit mit selbstgenähtem Kleid Eve von Makerist

Zunächst aber noch kurz zu meinem Outfit: Ich habe ja für die finale Runde Kleid Eve genäht, mehr zur Entstehung kannst du in meinem Post vom Freitag lesen.
Ein bisschen knitteranfällig ist der Stoff, aber ich bin mega zufrieden – Punkte und Schleifchen machen mich ja auch immer glücklich!

kathastrophal.de - DIY your Closet Giveaway + Plus Size Outfit mit selbstgenähtem Kleid Eve von Makerist kathastrophal.de - DIY your Closet Giveaway + Plus Size Outfit mit selbstgenähtem Kleid Eve von Makerist

Shop my Look (*Partner-Links)

Weiterlesen

Aus dem Leben eines Blogger-Boyfriends – Tefal Freemove Challenge

In giveaways & cooperations
am 15. Dezember 2013

Das hätte ich auch nicht erwartet, dass ich mal ein Advertorial für ein Bügeleisen schreiben werde… Ich gebe zu, bügeln ist alles andere als mein Hobby. Eigentlich habe ich dazu eher eine „Ain’t nobody got time for that“-Einstellung. Erst für meine Nähanfänge habe ich mir eines zugelegt. Jetzt ist dieser Post dann doch etwas riskant: Erwartet ihr ab jetzt immer absolut knitterfreie Outfitposts? Oh wei…
Die Anfrage vom Team von Tefal war jedenfalls äußerst nett, und auch das Produkt klang spannend: Ein kabelloses Bügeleisen? Hab ich vorher noch nie gehört. Zur Aufgabe, die dadurch gegebene Bewegungsfreiheit in Szene zu setzen, hatte ich auch direkt eine Idee… und deshalb darf euch Sven heute mal sein Leid klagen und zeigen, mit welchen Einschränkungen man so zu kämpfen hat, wenn die Freundin bloggt und man ihr auch noch ab und zu etwas hilft.
Und warum sollte eigentlich immer nur die Frau ans Bügeleisen?

English

Dear international readers, I’m really sorry that I didn’t manage to translate this post in time. It’s about a new, cordless flat iron… and why Sven is a super hero.

My Boyfriend is a superhero / Aus dem Leben eines Blogger-Boyfriends. Foto-Love-Story My Boyfriend is a superhero / Aus dem Leben eines Blogger-Boyfriends. Foto-Love-Story My Boyfriend is a superhero / Aus dem Leben eines Blogger-Boyfriends. Foto-Love-Story My Boyfriend is a superhero / Aus dem Leben eines Blogger-Boyfriends. Foto-Love-Story My Boyfriend is a superhero / Aus dem Leben eines Blogger-Boyfriends. Foto-Love-Story My Boyfriend is a superhero / Aus dem Leben eines Blogger-Boyfriends. Foto-Love-Story My Boyfriend is a superhero / Aus dem Leben eines Blogger-Boyfriends. Foto-Love-Story My Boyfriend is a superhero / Aus dem Leben eines Blogger-Boyfriends. Foto-Love-Story
tefal_freemove

Nun möchte ich euch das Tefal Freemove 9220 noch etwas genauer vorstellen. Das Auffälligste zuerst: Es ist kabellos. Ich konnte mir zunächst überhaupt nicht vorstellen, wie das funktioniert… Das Bügeleisen hat eine Andockstation. Man setzt das Bügeleisen in die Station, dann wärmt es sich dort innerhalb kürzester Zeit auf, und anschließend kann man einige Sekunden bügeln, bevor das Bügeleisen piept und wieder in die Station muss. Die Andockstation hat aber natürlich ein Kabel, irgendwo muss der Strom schließlich herkommen. Ihr merkt schon: Komplett im Freien bügeln, wie Sven das in unserer Geschichte macht, ist damit nicht möglich [hey, das nennt man künstlerische Freiheit!] – aber auch beim Bügeln zu Hause fand ich es sehr praktisch, dass ich nicht ständig auf das Kabel achten musste und mich ganz frei bewegen konnte. Auch die Dampffunktion ist toll. Was das Bügeleisen noch so kann, könnt ihr auch hier nachlesen.

tefal_meinkleid

Für die kreativsten Beiträge bei der Tefal-Freemove-Challenge gibt es Reisegutscheine zu gewinnen. Deswegen war es eine weitere Aufgabe, ein Lieblingskleidungsstück zu bügeln und zu fotografieren, das man auf die Reise mitnehmen würde. Ich hab mich für dieses Kleid von Dorothy Perkins entschieden, das ich im Sommer schonmal gezeigt habe. Es würde nicht besonders viel Platz im Koffer wegnehmen und passt zu vielen Anlässen – denn wohin und zu welcher Jahreszeit ich verreisen würde, das könnte ich gar nicht so leicht entscheiden.

tefal_challenge02

Außerdem sollten wir einen Stoffbeutel gestalten. Dazu wurden einige Bügelbilder und einen Textilmarker mitgeschickt, mit dem wir kreativ werden sollten. Den Spruch „My Boyfriend is a Superhero“ wollte ich schon lange gerne auf einer Tasche tragen. Deshalb hab ich ihn ausgedruckt, abgepaust und dann die Textilfarbe festgebügelt. Das hat sehr gut geklappt. Falls ihr auch mal was ähnliches vorhabt, empfehle ich, auf Parallelität zwischen Schriftzug und der Unterkante des Beutels zu achten – oder ihr fotografiert den Beutel dann einfach schief, funktioniert auch gut. Zusätzlich hab ich Herzchen und eine Hemdtasche aufgebügelt. Auch ein Superheld braucht nämlich ab und zu etwas zu schreiben.

tefal_meinbeutel

Zum Schluss habe ich noch ein paar Danksagungen:
An euch, die ihr diesen Eintrag bis zum Ende gelesen habt. Ist ja nun doch etwas lang geworden…
An Benny, der unsere Zweitfotograf war bei der Foto-Love-Story und zusätzlich auch noch alle Fotos vorsortiert und -bearbeitet hat – toller Typ! Es ist schön, Freunde zu haben, die auf „Ich brauch dich, um ein paar Fotos von Sven, mir und einem Bügeleisen zu machen“ nicht antworten „Jetzt ist sie ja völlig durchgeknallt“, sondern „Wann soll ich da sein?“. [Ob das jetzt daran liegt, dass das mit dem durchgeknallt sein längst bekannt ist, sei mal dahingestellt….] ♥
Und natürlich an Sven, meinen Lieblings-Superhelden, der mich hier noch mehr unterstützt hat als sowieso schon immer und der kein Problem damit hat, sich mit mir zum Affen zu machen. Ich hoffe, in echt musst du ein bisschen weniger mit mir durchstehen als in unserer Geschichte hier… ♥
So, das musste einfach mal gesagt werden. Reicht dann jetzt aber auch mal mit der Oscarrede…

fotolovestory_team

Ich bin total gespannt, was ihr zu der Foto-Love-Story so sagt!
Habt einen tollen Tag!

Advent, Advent… & wayfair.de Giveaway

In do it yourself, giveaways & cooperations
am 01. Dezember 2013
advent01b
Deutsch

Hallo meine Lieben!
Jetzt haben wir schon Dezember…. Wahnsinn, wie schnell die Zeit verfliegt! In den letzten Tagen überkam mich ein wenig Weihnachtsstimmung und ich habe ganz viel Weihnachtsmusik gehört und unsere Wohnung ein bisschen weihnachtlich dekoriert. Heute zeige ich euch, was euch erwarten würde, wenn ihr zu einem gemütlichen Adventskaffee bei mir vorbeikommen würdet. Außerdem gibt es am Ende des Eintrag auch etwas für euch zu gewinnen!

English

It’s December already…. so crazy how time flies! These past few days, I really got into the Christmas spirit, started listening to Christmas music and decorated our home. Today I’m inviting you in for a coffee gathering in advent – and you can also win something at the end of this post [only for readers with an adress in Germany or Austria, sorry!]

advent03b

Ein paar Plätzchen sind natürlich ein Muss. Ich liebe Mandelspekulatius, aber noch mehr mag ich selbstgebackenes… Zum Backen bin ich dieses Jahr allerings bisher nicht gekommen.
Den Adventskranz hab ich aus Materialien von dm und Nanu-Nana gezaubert. Das ist tatsächlich der allererste Adventskranz, den ich je gemacht habe, dafür finde ich ihn gar nicht mal so schlecht. Nur die Kerzen dürfen nicht allzu weit abbrennen… aber zum Ausgleich haben wir ja noch ein paar andere. [Eine ist von dm, die andere mein Washi Tape DIY vom letzten Jahr.]

Cookies are a must. I love spekulatius! Unfortunately, I haven’t baked my own cookies yet…
My advent wreath was thrown together in the last minute – but I think it turned out great! [One of the lights in the background is my Washi Tape DIY of last year.]

advent02b

Hinter meinen neuen Lieblingstassen könnt ihr unseren diesjährigen Adventskalender sehen… beziehungsweise den Teil, den ich befüllt habe. Sven befüllt dieses Jahr die ungeraden Zahlen für mich und ich die geraden für ihn – ausnahmsweise war ich aber mal schneller fertig, ha!
Das tolle Typographie-Geschenkpapier habe ich im Dawanda-Shop von Frau von Zahl* bestellt. Ist jetzt natürlich ein bisschen spät, aber vielleicht schonmal ein Tipp für nächstes Jahr, ich finde es einfach schön! [Übrigens entdeckt dank der lieben Vivienne.] Zugeknotet wurden die einzelnen Päckchen dann mit Kupfer-Garn von Garn & mehr.

I used some pretty typography wrapping paper by Frau von Zahl* for our advent calendar. [Discovered via Vivienne.] Sven and I each filled 12 „doors“.

advent04

Ich wünsche euch einen tollen ersten Advent und hoffe, ihr macht es euch richtig schön gemütlich mit euren Liebsten! ♥
Bevor ich es vergesse: Alles Liebe zum Geburtstag an Amélie – bei der gibt es heute übrigens auch ein tolles Gewinnspiel.

I hope you’re enjoying your first Advent today! ♥


wayfair_win

Dieses schöne Set von wayfair.de könnt ihr heute bei mir gewinnen! Es besteht aus einem Speiseteller, einer Müslischale sowie zwei Bechern aus der Serie „Happymix Weihnachten“ von Friesland.
Das Gewinnspiel läuft bis zum 07.12. um 23:59 Uhr – der Gewinn ist also rechtzeitig vor Weihnachten beim Gewinner.
Wie immer ist der Rechtsweg sowie eine Barauszahlung des Gewinns ausgeschlossen. Wenn der Gewinner noch nicht volljährig ist, dann brauche ich die Einverständniserklärung der Eltern zur Herausgabe der Adresse. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von drei Tagen bei mir, wird erneut ausgelost. Der Gewinn wird direkt von wayfair.de verschickt, deshalb können nur Leser mit einer Adresse in Deutschland oder Österreich am Gewinnspiel teilnehmen.

So kommst du in den Lostopf:

  • Sei ein Leser meines Blogs (z.B. via RSS / Bloglovin / Facebook / Twitter)
  • Hinterlasse hier einen Kommentar, in dem du eine Emailadresse angibst, unter der ich dich erreichen kann [einfach in das dafür vorgesehene Feld schreiben, dann ist sie nur für mich sichtbar]. Worauf freust du dich am meisten im Advent?

Today you can win this pretty set by wayfair.de! One dinner plate, one cereal bowl and two mugs from „Happymix Christmas“ by Friesland.
The giveaway ends on December 7th at 23:59 CET.
This giveaway is open for readers with an adress in Germany or Austria only.

How to enter:

  • Read my blog (via RSS / Bloglovin / Facebook / Twitter)
  • Leave a comment with your email adress [in the Email field]. What are you looking forward to this Advent?

Viel Glück!
Good Luck!
Gewonnen hat Svenja – herzlichen Glückwunsch! winner

Review: Printic & Einladungskarte DIY

In do it yourself, giveaways & cooperations
am 30. Oktober 2013
Review: Printic & Einladungskarte DIY
Deutsch

Ich bin nach wie vor total begeistert von Instagram – es macht einfach so viel Spaß, diese kleinen Einblicke zu teilen und so ein bisschen etwas aus dem Leben anderer mitzubekommen. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als mir angeboten wurde, Printic unverbindlich auszuprobieren. Mit dieser App kann man ganz einfach Abzüge seiner Instagram- oder Facebook-Bilder sowie aller anderen Bildern, die auf dem Smartphone gespeichert sind, bestellen.

English

I’m still super addicted to Instagram – it’s just so much fun to share these little snapshots of my life! So I was really happy when I got to test Printic – an app for printing the pictures on your phone or your Instagram or Facebook account.

Review: Printic & Einladungskarte DIY

Dazu lädt man die App herunter und meldet sich an. Nun kann man die Bilder auswählen, die man gerne gedruckt hätte, eventuell noch Nachrichten hinzufügen und eine Empfängeradresse angeben – und schon wenige Tage später liegen die Bilder im Briefkasten. Die Mindestbestellmenge sind 3 Bilder und ein Bild kostet 0,79€ – es gibt allerdings laufend Aktionen, durch die man noch etwas sparen kann.

You just download the app and create an account. Then you can select and edit the pictures you want to print and even add a cute message. Finally you select a recipient adress and a few days later, your printics arrive in your mailbox. The minimum order quantity are three pictures, and each costs $0.99 / 0,79€ – but there are often offers where you can save money!

Review: Printic & Einladungskarte DIY

Meine Printics kamen bereits nach drei Tagen an. Sie waren in einem hübschen orangefarbenen Umschlag verpackt, der mit einem Aufkleber verschlossen war – sehr schön, finde ich! Die Abzüge im Polaroid-Stil sind auf glänzendes Fotopapier gedruckt. Die Qualität ist gut, die Farben sind genauso leuchtend wie auf dem Display meines Handys.


Mit einem der Bilder habe ich eine Brunch-Einladung gebastelt und dabei die einzelnen Schritte für euch festgehalten.

My Printics arrived after three days. They arrived in this pretty orange envelope that was closed with a sticker – I think it’s a really cute packaging! The polaroid-style prints are glossy. I thought the quality was really good, the colours are as vibrant as on my phone screen.


I used on of my pictures for a Brunch Invitation – here are the DIY instructions:

Review: Printic & Einladungskarte DIY
Ihr braucht:
  • ein Foto
  • festen Tonkarton mit Muster
  • ein Stückchen Tortenspitze
  • Bäckergarn
  • Washitape
  • ein Prägegerät [Ich bin sehr zufrieden mit meinem DYMO Junior]
  • außerdem: Schere, Kleber, weißes Papier
You’ll need:
  • a photo
  • printed cardboard
  • a piece of a paper doily
  • baker’s twine
  • washitape
  • an embossing label maker [I love my DYMO Junior]
  • also: scissors, glue, white paper
Review: Printic & Einladungskarte DIY

Als erstes schneidet ihr den Tonkarton in der gewünschten Kartengröße und ein Stück weißes Papier etwas kleiner zu. Diese beiden Teile faltet ihr nun in der Mitte und bindet sie mit einem Stück Bäckergarn zusammen.

Start with cutting the cardboard in the size you want your card to have and a smaller piece of the white paper. Then fold these pieces in the middle and tie them together with a piece of baker’s twine.

Review: Printic & Einladungskarte DIY

Jetzt schreibt ihr ein paar Worte mit dem Prägegerät und klebt sie auf euer Foto.

Now print some words with your label maker and stick them on your photo.

Review: Printic & Einladungskarte DIY

Das Foto platziert ihr nun auf der Karte und klebt es fest. Zusätzlich könnt ihr hier auch einen Streifen Washitape anbringen. Ich konnte es nicht lassen, auch die Rückseite der Karte zu verschönern, und habe dort noch ein Stückchen Tortenspitze verwendet.

Finally, glue the photo to the cardboard and add a piece of washitape. I also glued a piece of a paper doily to the back of my card.

Review: Printic & Einladungskarte DIY

Und fertig! Jetzt nur noch ein paar nette Worte reinschreiben und einem lieben Menschen damit eine Freude machen :]

And you’re done! Now write something nice on the inside and surpise a friend :]


Review: Printic & Einladungskarte DIY

Mir wurde von Printic außerdem noch ein Code für euch zur Verfügung gestellt! Wenn ihr euch neu angemeldet habt, gebt einfach unter Coupons den Code „KATHA“ ein und ihr erhaltet einen Credit für ein Bild. Viel Spaß!

Printic also gave me this coupon for you! When you’re a new user, just add the Code „KATHA“ and you’ll receive a credit for one free print!

/