6 Monate mit Baby {Oskar-Update}

In Oh Baby
am 02. April 2020
6 Monate mit Baby {Oskar-Update}

6 Monate – ein halbes Jahr! Wow! Inzwischen sind wir großteils echt ein ganz gut eingespieltes Team. Klar gibt es auch immer mal wieder richtig anstrengende Tage, an denen ich schon morgens die Stunden zähle, bis Sven von der Arbeit kommt… aber viel seltener, ein Glück!
Bei all den Veränderungen diesen Monat kam die größte von außen: Corona und die Kontaktsperre haben unser Leben doch ziemlich verändert. Ich weiß, dass viele sich gerade Ablenkung und Corona-freien Content auf Blogs wünschen (gibt es auf jeden Fall auch wieder!), aber das würde nicht unsere Realität in diesem Lebensmonat abbilden… Also hab ich auch ein bisschen was dazu geschrieben. Schöne Momente gab es aber auch! Da fällt es mir momentan schwer, mit diesem Kontrast klarzukommen. Darf ich mich noch über so kleine Dinge freuen, wenn es so viele schlechte Nachrichten gibt? … Puh!

Er mag mich auch! ♥

Jaa, darüber dürft ihr euch gerne lustig machen… aber es macht mich halt so glücklich! Inzwischen hab ich das Gefühl, dass sich Oskar ganz besonders darüber freut, wenn ich es bin, die ihn anlächelt. Wenn ihn jemand anderes auf dem Arm hat und ich mal kurz das Zimmer verlasse und wieder zurückkomme, dann wird ganz wild gestrampelt und so so sehr gestrahlt. Hach, das ist schon schön! ♥

6 Monate mit Baby {Oskar-Update} - Mama und Sohn

Ein ganz neuer Alltag

Ursprünglich wollte ich hier nur berichten, dass wir nun unsere Einschlafroutine ein bisschen verändert haben und Oskar jetzt schon ein paar Stunden alleine im Bett liegt, während Sven und ich noch ein bisschen Zeit zu zweit haben. Super Sache! Inzwischen gibt es aber doch noch viel mehr Änderungen…
Corona hat natürlich auch unseren Alltag eingenommen. Sven ist seit über drei Wochen im Homeoffice und wir sehen unsere (kleinen und großen) Lieblingsmenschen nur noch in Videochats. Das ist schon alles eine ganz schöne Umstellung… Klar, ich war auch vorher mit Oskar zuhause, aber wir waren viel unterwegs und hatten eigentlich so ziemlich jeden Tag mindestens einen Kurs oder eine Verabredung. Auch Besuch haben wir oft und gerne bei uns empfangen. Das vermiss ich schon alles sehr! Insgesamt geht es uns gut und wir sind glücklich, dass alle gesund sind und wir überhaupt die Möglichkeit haben, zuhause zu bleiben – aber ich glaube, man darf trotzdem auch die Traurigkeit über so etwas vergleichsweise viel weniger Schlimmes erlauben. Und es macht mich traurig, dass Oskar seine Großeltern auf unbestimmte Zeit nicht sehen wird und dass auch die Treffen mit seinen Babyfreunden nun bis auf weiteres gestrichen sind.

Für Oskar selbst ist das alles gerade glaube ich keine allzu große Veränderung… ich hab so das Gefühl, er genießt es, dass Sven nun auch immer da ist. Morgens tätschelt er zum Beispiel gerne unsere Gesichter (ganz so zärtlich, wie das hoffentlich gemeint ist, kommt es zwar noch nicht an…) und dreht sich fröhlich hin und her und strahlt uns beide an. Wir tragen ihn noch öfter als sonst an einem Spiegel vorbei, damit er wenigstes noch ab und zu ein anderes Baby sieht. In diesem „New Normal“ müssen wir uns noch weiter einfinden. Im nächsten Monatsupdate schreib ich bestimmt noch ein bisschen mehr dazu, wie wir unsere Tage so füllen und Oskar beschäftigen! Berichtet mir doch sehr gerne mal in den Kommentaren, wie es bei euch so läuft und wie sich euer Alltag verändert hat. Ich find es total schön, unter anderem auch über Social Media und meinen Blog zu vielen Menschen im Kontakt zu bleiben und tausche mich da total gerne aus. ♥

6 Monate mit Baby {Oskar-Update} Dieses süße Outfit hat uns übrigens Lisa zur Geburt geschenkt – die Stoffe sind von Engelsliebe.

Oskar-Update: 6 Monate

· Oskar hat ganz eindeutig ein Tanzbein: Nur mit seinem linken Fuß klopft er immer wieder ganz energisch auf den Boden.

· Auch in Sachen Geräusche gibt es wieder mal was neues: Er gluckst jetzt beim Lachen – so süß! ♥

· Beim Stillen hält er schon lange nicht mehr still – da wird gerne mal ein Händchen in die Luft gestreckt oder damit um sich gehauen. Und wenn irgendwo ein Geräusch ertönt, dreht er sein Köpfchen und muss direkt mal schauen, was da los ist.

· Ich stille weiterhin voll. Wir haben Oskar aber immer mal etwas anderes zum Essen in die Hand gedrückt, damit er mal daran riechen und wenn er mag auch kosten kann – ein paar Obst- und Gemüseschnitze. Bisher hat ihn davon aber noch nichts wirklich überzeugt, meistens verzieht er den Mund und lässt das Ganze dann direkt fallen.

· Nochmal Stillen – beschäftigt mich wohl: Nach ein paar Startschwierigkeiten verlief das bisher größtenteils stressfrei. Aber diesen Monat wurde es dann echt manchmal zu einem Kampf und ich hatte oft richtige Schmerzen, so dass ich manchmal auch mit Tränen in den Augen da saß und richtig Bammel vor der nächsten Stillrunde hatte. Komischerweise gab es da keine Regelmäßigkeiten… jede Seite hat mal weh getan und mal war auch wieder gar nichts. Und plötzlich waren die Schmerzen dann auch wieder komplett weg. Versteh ich zwar nicht ganz, aber darüber beschwer ich mich dann natürlich auch nicht!

· Zähnchen haben sich bisher auch noch keine gezeigt. Wir glauben aber, dass es schon ein paar Zahnungsanzeichen gab… also mal sehen, wie das so weitergeht (ja gut, es werden wohl Zähne kommen. Fragt sich nur wann!)

· Oskar wird immer mobiler und rollt inzwischen auch gerne mal hin und her. Damit kann er ganz schön Strecke machen – aus den Augen lasse ist echt nicht mehr drin!

Oskars erste 6 Lebensmonate in der Übersicht. Ein halbes Jahr mit Baby - wow!
Die ersten 6 Monate… so krass, wie er schon gewachsen ist!
Alle Oskar-Updates gibt es übrigens hier.

Und wie geht es euch aktuell so mit allem? ♥

Katha

P.S.: Die Meilensteinkarten gibt es übrigens hier*.

Antworten

Schon gelesen?