5 simple Blogging Tipps: Werde gefunden!

In Blogging Tipps
am 05. August 2014
5 simple Blogging Tipps: Werde gefunden! von kathastrophal.de
Deutsch

Drei Jahre ist es inzwischen her, dass ich angefangen habe hier zu bloggen. In dieser Zeit habe ich einiges über das Bloggen gelernt – inzwischen ist es mit Abstand mein liebstes Hobby geworden. Weil ich in letzter Zeit immer mal wieder Fragen dazu bekomme, wie man denn auf Blog-Events eingeladen wird und wie ein Blog erfolgreicher werden kann, habe ich mir überlegt, hier ein paar Dinge mit euch zu teilen, die ich über das Bloggen gelernt habe – meine Blogging Tipps.
Zunächst einmal: Wer nur bloggt, um kostenlose Dinge abzustauben oder zu Events zu gelangen, wird meiner Meinung nach nicht lange durchhalten. Bloggen braucht viel Zeit und Liebe! Aber nehmen wir mal an, du hast mit ganz viel Herz schon einige tolle Einträge verfasst, doch die Klicks von anderen bleiben aus… was kannst du tun? Heute soll es also darum gehen, wie du es schaffst, dass mehr Leute auf deinen Blog gelangen: Mach es ihnen leicht, dich zu finden!

English

5 Simple Blogging Tips: Get Found!

It’s been three years now since I’ve started blogging here. In that time I have learned a lot about blogging – now it is by far become my favourite hobby. I get a lot of questions lately on how to get invited to blog events and how a blog can become more successful. So I’m sharing a few things with you that I’ve learned about blogging – my blogging tips. First of all: if you only blog to get free stuff and attend blogger events, you won’t last long in my opinion. Blogging takes a lot of time and love! But let’s assume you’ve already written some great entries with a lot of heart, but noone clicks on your page … what can you do? Therefore, today is about how more people will visit your blog: Make it easy for them to find you!

01. SCHREIBE KOMMENTARE AUF ANDEREN BLOGS
01. WRITE COMMENTS ON OTHER BLOGS

Der beste Weg, um dich mit anderen Bloggern zu vernetzen ist es nach wie vor, Kommentare zu ihren Posts zu schreiben. Jeder freut sich über ein paar nette Worte zu den eigenen Beiträgen und ich kann schon gar nicht mehr zählen, wie viele tolle Blogs ich durch Kommentare hier bei mir entdeckt habe.

The best way to connect with other bloggers is still to write comments on their posts. Everyone gets excited about a few kind words to their contributions, and I can’t even count how many great blogs I’ve discovered through comments on mine.

5 simple Blogging Tipps: Werde gefunden! von kathastrophal.de - Kommentiere auf anderen Blogs

Ganz wichtig dabei: Lass auch den Link zu deinem Blog da! Einfach im Kommentarfeld an der vorgesehenen Stelle deine URL hinterlassen, und schon können andere deinen Namen anklicken und auf deine Seite gelangen. Auch wenn der Blogautor vielleicht schon deinen Blog kennt, solltest du nicht auf den Link verzichten… denn auch andere Leser können so zu deiner Seite finden.

Very important: Don’t forget to link to your blog! Simply leave your URL in the appropriate place in the comment box, and others can click on your name and find your site. Even if the blog author might know your blog, you should not refrain to leave your link… this way, other readers might still be able to find your page.

02. EIN BILD NEBEN DEINEM KOMMENTAR… MIT GRAVATAR

02. A PICTURE NEXT TO YOUR COMMENTS … WITH GRAVATAR

5 simple Blogging Tipps: Werde gefunden! von kathastrophal.de - Kommentiere mit einem Bild von dir

Hast du dich auch schon einmal gefragt, warum bei manchen Kommentaren auf mit WordPress gehosteten Blogs ein Bild angezeigt wird und bei anderen nicht? Als Beispiel seht ihr hier zwei Kommentare zu meinem letzten Beitrag als Screenshot: Bei Leeri ist ein Bild von ihr zu sehen, Julia dagegen sieht in echt ein bisschen anders aus. Um ebenfalls ein Bild von dir mit deiner Email-Adresse zu verknüpfen, kannst du dich bei Gravatar registrieren. Das Bild, das du dort hochlädst, wird dann bei all deinen Kommentaren auf WordPress-Seiten angezeigt. Ich habe den Eindruck, Seiten von Kommentierenden mit Bildern werden eher angeklickt.

Have you ever asked yourself why there’s an image next to some comments on WordPress hosted blogs and not in others? As an example you can see here two comments to my last entry as a screenshot: You can see a picture of Leeri, but Julia looks quite a bit different in real life. If you also want to have an avatar like Leeri, you can register at Gravatar and connect pictures to your email addresses. The picture that you upload there will then be displayed next to all your comments on WordPress pages. I’m sure that links with pictures are clicked more often.

03. NUTZE SOCIAL MEDIA – ABER RICHTIG

03. USE SOCIAL MEDIA – THE RIGHT WAY

Über Facebook, Instagram, Twitter und Co kannst du ganz einfach mit anderen Bloggern in Kontakt treten und neue Leser auf dich aufmerksam machen. Das heißt aber nicht, dass du dich überall anmelden musst – ein gut geführter Social Media Kanal ist besser als viele, die nur halbherzig mit Inhalt gefüllt werden.

Via Facebook, Instagram, Twitter etc. you can easily get in touch with other bloggers and get the attention of new readers. This doesn’t mean you need to log in everywhere – one well-run social media channel is better than many that are only sporadically filled with content.

5 simple Blogging Tipps: Werde gefunden! von kathastrophal.de - Nutze Social Media, aber richtig!

Ein paar kleine Tipps, wie du es anderen leichter machst, zu deinen Social Media Accounts und auch von diesen Accounts zu deinem Blog zu finden: Versuche, einen Benutzernamen zu wählen, der zu deinem Blognamen passt, und diesen auch auf allen Kanälen zu verwenden. Nutze Social Media Buttons (am besten recht weit oben in deinem Bloglayout), um deinen Leser die Möglichkeiten zu zeigen, wie sie dir folgen können. Verlinke deinen Blog an den passenden Stellen in deinen Social Media Accounts. Ein Facebook-Post mit „Neuer Post auf meinem Blog!“ bringt für deine Seitenzugriffe viel weniger als „Ein neues Rezept für Käsekuchen ist online: meinblog.de/kaesekuchenpost“ – und am besten ist es, auch noch ein ansprechendes Bild dazu hochzuladen.

A few small tips on how you make it easier for others to find your social media accounts and to find your blog from these accounts: Try to choose a user name that matches your blog name, and use only one to cover all channels. Use social media buttons (preferably near the top in your blog layout) to show your reader the ways in which they can follow you. Link to your blog in the appropriate places in your social media accounts. A Facebook post „New post on my blog“ will impact your page views much less than „A new recipe for a cheesecake is online at myblog.com/cheesecakepost“ – and it is best to also upload an appealing picture.

04. SEO – KEIN FREMDWORT MEHR FÜR DICH

04. UNDERSTAND SOME BASIC SEO

SEO… das steht für Search Engine Optimization, zu deutsch also Suchmaschinenoptimierung. Das ist ein ganz großer Bereich, bei dem man auch sehr weit in die Tiefe gehen kann – ganz vereinfacht gesagt sind das alles Maßnahmen, durch die dein Blog in den Suchergebnissen weiter oben erscheint. Das kennst du ja bestimmt, wenn du selbst etwas googlest: Auf die ersten paar Ergebnisse klickst du sicher mal, aber danach sieht es schon ganz dünn aus…
Wie kannst du deinen Blog also in den Suchergebnissen besser positionieren? Mach es Google leicht herauszufinden, worum es bei dir geht! Wenn du zum Beispiel einen Plus Size Blog hast, sollte diese Bezeichnung auch irgendwo stehen – dein Seitentitel oder die Beschreibung ist schonmal ein guter Platz. Auch auf einer About-Seite lassen sich Informationen wie die Themen, um die es auf deinem Blog geht, gut unterbringen. Für die Titel deiner Beiträge ist es auch gut, so präzise wie möglich zu sein: „Käsekuchen mit Erdnussbutter“ wird sicherlich eher gefunden als „Mein Geburtstagskuchen“.
Wenn du ein paar weitere Tipps möchtest, wie du deine Suchmaschinenoptimierung verbessern kannst, kannst du deine Seite zum Beispiel bei Seobility kostenlos checken lassen. Für WordPress-Nutzer kann ich das Plugin WordPress SEO by Yoast sehr empfehlen.

SEO stands for Search Engine Optimization. This is a very large area, where you can also go very far into the depths – but basically, these are all measures to make your blog more visible in search results.
How can you position your blog better in search results? Make it easy for Google to find out what your blog is all about! For example, if you have a plus size blog, that phrase should appear somewhere on your blog – your page title or description a good place to start. Your about page is also a great place to summarize your blog topics. For the titles of your posts, it is also good to be as accurate as possible, „cheese cake with peanut butter“ is certainly better found than „My birthday cake“.
If you would like a few more tips on how you can improve your search engine optimization, you can have it checked for free at Seobility. For WordPress users, I can highly recommend the WordPress SEO by Yoast plugin.

05. LINKS, LINKS, LINKS

Super für deinen Blog ist es auch, wenn andere Blogs dich verlinken. Zum einen natürlich durch die direkten Linkzugriffe, zum anderen verbessert so etwas aber auch dein Suchmaschinenranking. Wodurch kannst du das erreichen? Bitte nicht, indem du wahllos andere Blogger bittest, dich auf ihre Blogroll zu setzen. Aber wenn ihr euch schon kennt und regelmäßig beieinander kommentiert, schadet es sicher nicht, mal freundlich anzufragen. Auch an Blog-Aktionen teilzunehmen hilft dir, weitere Leser zu erreichen. Aber warum machst du nicht mal den ersten Schritt und verlinkst zum Beispiel deine Lieblingsblogs bei dir? Oder teilst ein paar tolle Beiträge in einem Link-Roundup, wie ich es zum Beispiel hier getan habe?
Bei all diesen Maßnahmen solltest du aber nicht vergessen, dass es nicht ausreicht, dass jemand auf deinen Blog klickt – das Ziel sollte sein, ihn dort auch zu halten. Das erreichst du nur durch interessante, ansprechende Inhalte – den von Marketingheinis so geliebten Content. Dein Schwerpunkt sollte also seinen, einen Blog zu führen, den du auch gerne lesen würdest… so kannst du sicherlich einige interessierte Leser gewinnen. Tolle Inhalte werden auch gerne geteilt – so schließt sich dann der Kreis.

It’s really great for your blog when other blogs link to you. On the one hand through the direct link accesses, on the other hand, this also improves your search engine ranking. How can you achieve this? Please don’t randomly ask other bloggers to put you on their blogroll. But if you already know each other and regularly comment on your blogs, it certainly doesn’t hurt to ask friendly. Participating in linkups will help you to reach more readers. But why don’t you make the first step and link to your favorite blogs? Or share some great posts in a link roundup, as I did here? With all these measures, you should not forget that it is not enough that someone clicks on your blog – the goal should be to make that person a regular reader. You can do that by writing interesting and engaging content. Your focus should therefore be to conduct a blog that you would also like to read … so you can certainly gain some interested readers. Great content is also more likely to be shared, which also means more links for you.



Ich hoffe sehr, dass dir ein paar dieser Tipps helfen!
Gibt es weitere Themen, zu denen du gern ein paar Blogging Tipps hättest?

I very much hope that this was helpful for you!
Are there any other topics on which you would like to have a few blogging tips?

katha
liebt Schokolade, Sven & süße Kleider, lebt in Wiesbaden und bloggt seit 2011 auf kathastrophal.de über Plus Size Mode, DIY, Nähen, Backen, Reisen, Heiraten & mehr. und sonst so?

84 Kommentare

  • Larissa//No Robots Magazine

    Danke für die nette Übersicht. :) Das meiste war mir schon klar (aber ich beschäftige mich auch schon eine Weile mit solchen Sachen), aber das Link-Roundup ist wirklich sehr nett. Darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht. Wenn ich es nicht wieder vergesse, werde ich das auch mal einführen. :) Und meine Social-Media-Buttons sollten auch unbedingt auf den Page-Kopf. Aber dafür muss ich mich erst mal mit css beschäftigen, sonst geht das bei mir nämlich nicht. Ich mag mein Theme, aber die Widget-Leiste könnte besser sein.
    Zu Kommentaren: Ich kommentiere immer fleißig, aber viele Blogger lassen keine Kommentare über Name/URL zu (anscheinend weil Blogspot einen echten miesen Spam-Filter hat). Da kommt es öfter vor, dass ich den Kommentar wieder löschen muss, weil ich ihn nicht abschicken kann. :( (Hier ist das aber ja zum Glück nicht so. :))

    05. August 2014 um 10:18 Antworten
    • Pinkpetzie

      Endlich mal jemand, dem es genau so geht. Ich kriege bei Blogspot regelmäßig die Krise, weil nichts funktioniert und man schon ewig viel geschrieben hatte. Können die das nicht mal ändern?!

      05. August 2014 um 14:36 Antworten
  • frl. wunderbar

    Oh das mit Gravatar werde ich heute Abend gleich mal in Angriff nehmen!
    Wusste ich noch nicht :)
    Liebe Grüße, Yvonne (ohne Foto)

    05. August 2014 um 10:55 Antworten
  • elabonbonella

    Das mit dem Gravatar möchte ich direkt einmal ausprobieren…

    05. August 2014 um 11:08 Antworten
  • Elli W.

    Sehr schöner Artikel, jetzt habe ich Lust auf Käsekuchen mit Erdnussbutter :D

    liebe Grüße

    Elli

    05. August 2014 um 11:10 Antworten
  • Lisa

    Das sind wirklich supergute Tipps, alles wichtige auf einen Blick :) Vieles liegt total auf der Hand, aber man denkt gar nicht dran. Das mit Gravatar ist z.B. sooo praktisch, hab mir jetzt auch mal so nen Account eingerichtet. Mit diesem Kommentar teste ich das mal… :) Ich hoffe, ich hab‘ alles richtig gemacht, bin gespannt!!

    Liebe Grüße
    Lisa (hoffentlich jetzt mit Foto!!)

    05. August 2014 um 11:10 Antworten
    • Katha Strophe

      Dankeschön, das freut mich sehr, dass ich dir da auch noch etwas neues erzählen konnte!
      Und schon hast du ein Bildchen… und auch noch so ein hübsches! :)

      05. August 2014 um 11:15 Antworten
      • Lisa

        Yeaaaah!! Es hat geklappt! :D Ich bin begeistert.

        05. August 2014 um 11:16 Antworten
  • Lena

    Das ist ein super Artikel! Danke :)
    Ich habe meinen Blog direkt auf Seobility checken lassen. Da sind wohl noch einige Sachen auf der ToDo-Liste ;-)

    Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet!

    05. August 2014 um 11:38 Antworten
    • Lena

      so, mal testen, ob das Gravatar-Bildchen jetzt auftaucht…

      05. August 2014 um 11:53 Antworten
      • Katha Strophe

        Ich seh’s! Ach toll, so bunte Kommentare hatte ich noch nie :D

        05. August 2014 um 11:57 Antworten
  • Yvonne

    Tolle Tipps sind das! Schön kurz und knapp und auf das Wichtigste reduziert. Gefällt mir! (Genau so wie dein Blog – den habe ich nämlich gerade zufällig entdeckt :D)

    05. August 2014 um 11:40 Antworten
  • Vanessa

    Hallo, schöner Beitrag !
    Kannst du mir sagen, ob das mit Gravatar nur bei WordPress nötig ist oder geht das auch bei Blogger ?
    Denn irgendwie wird mein Anzeigebild auch nie angezeigt.
    Ich bin jedoch bei Blogger.

    LG Vanessa von FashionArtTricota

    05. August 2014 um 12:13 Antworten
    • Katha Strophe

      Hey Vanessa, vielen lieben Dank!
      Also um auf WordPress-Seiten mit Bild kommentieren zu können, braucht man auf alle Fälle Gravatar.
      Wie genau das bei Blogger alles funktioniert, hab ich leider auch noch nicht verstanden…

      05. August 2014 um 18:27 Antworten
  • Becci

    Huhu Katha,

    dieses SEO ist für mich ja noch ein bisschen fremd, da werde ich mich mal reindenken müssen. Auf den ersten Blick scheint das ja schon ein bisschen kompliziert. Danke für deine Tipps!
    Liebe Grüße
    Becci

    05. August 2014 um 12:18 Antworten
  • Anni

    Wirklich gute Tipps! Ich habe meinen Blog in den letzten Monaten leider ein wenig schleifen lassen wegen Hochzeitsstress, aber demnächst starte ich wieder richtig durch mit Makeover und allem Drum und Dran ;) Da werde ich deine Tips dann auch gut anwenden können :)
    Meine Themen sind größtenteils DIY, Second Hand Shopping, Food & Lifestyle, zur Zeit halt auch sehr viel zum Thema Hochzeit.

    Liebe Grüße von der Spree,
    Anni

    05. August 2014 um 12:40 Antworten
  • Isabell

    Ganz großartiger Post!
    Ich hatte mich auch schon die ganze Zeit gefragt wie das mit dem Avatar funktioniert …tja, nicht verzagen, Katha fragen! Werde ich sofort ausprobieren sobald ich heute Abend zu Hause bin!
    Du bist die Beste <3<3<3

    05. August 2014 um 12:46 Antworten
  • Johanna

    Sehr schöne Post – auch, wenn das alles nicht mehr so richtig neu ist für mich, ich blogge ja auch schon seit mehr als 2 Jahren – aber ich les trotzdem immer so gerne Blogging-Tipps! ;-)
    Ich weiß allerdings gar nicht, ob mein Gravatar-Bild überall funktioniert, da muss ich jetzt gleich mal gucken, wenn ich kommentiert habe.
    Viele liebe Grüße und noch eine schöne Woche für dich!

    05. August 2014 um 12:49 Antworten
  • Alina

    Das sind super Tipps! Das wichtigste zusammengefasst und so gut erklärt. Danke dir :) Werde ich umgehend durcharbeiten :D

    LG

    05. August 2014 um 13:01 Antworten
  • Neumon

    Danke für diesen Beitrag. Den Tipp mit dem Gravatar werde ich ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Neumon

    05. August 2014 um 13:22 Antworten
  • julia

    schön, dass du deine ideen zu dem thema teilst!

    danke, dass du mich vorgewarnt hast! fühlt sich komisch an, ein negativ-beispiel zu sein… aber dann ist man ja doch irgendwie „nützlich“ :D
    manchmal frage ich mich auch, ob ich nicht seo freundlicher bloggen sollte (frz überschriften auf einem deutschen blog?!) oder mir für wordpress-blogs ein bild zulege oder mich auch in richtung „social media“ mehr engagiere… vielleicht raffe ich mich nach dem sommer auf ;)

    05. August 2014 um 13:26 Antworten
  • Nele

    Schönen Dank für die Tipps! :-) Mein Gravatar-Bild habe ich neulich erst erneuert, eine super Sache. Mit den Social Media-Kanälen ist es so eine Sache. Die meisten habe ich unabhängig vom Blog angefangen und habe dort halt einen anderen Nutzernamen, der nichts mit dem Blog zu tun hat. Und das, wo ich doch mittlerweile fast nur mit meinem richtigen Namen unterwegs bin. Das führt zu Verwirrung: Blogname, Realname, Username. Aargh. Wie ich das lösen soll, weiß ich noch nicht. Mal sehen!

    Liebe Grüße
    Nele (auch bekannt als extrafruity, vom Blog bunt, gestreift und hüpfig – mal so der Vollständigkeit halber *g*)

    05. August 2014 um 13:47 Antworten
  • 411114s

    Und ob ich möchte! Ich heiße Anna und blogge auf 4 11 11 4 über food, fashion und lifestyle. Über deine Tips von oben hab ich mich riesig gefreut und auch gleich den ein oder anderen umgesetzt. Danke sehr dafür!

    05. August 2014 um 14:08 Antworten
  • Pinkpetzie

    Herzlichen Dank für deinen tollen Post. Ich lese solche Beiträge immer ganz besonders gerne, weil ich es einfach immer super spannend finde, was andere so machen, was sie besonders wichtig finden, welche Tipps sie so auf Lager haben :)
    Warum allerdings manchmal Gravatars erscheinen, dann wieder nicht und wo man was benutzen sollte, weiß ich auch nicht. Erschließt sich mir irgendwie nicht.
    Liebe Grüße

    05. August 2014 um 14:40 Antworten
  • Tina

    Danke für diesen hilfreichen Beitrag. :-)
    Da ich gerade meinen Blog selbst hoste und nicht mehr bei WP.com schreibe, tüftle ich noch etwas herum.
    Der Hinweis auf SEO macht mich neugierig, mal sehen was ich davon verstehe und umsetzen kann.
    LG Tina

    05. August 2014 um 14:52 Antworten
  • BeautyliciousD

    ein sehr guter post und hilfreich vor allem. ich bin zwar kein neuling mehr, habe mich aber anfangs bestimmt zu wenig mit diesen durchaus wichtigen dingen kaum beschäftigt. so habe ich immer noch einige punkte nicht ganz raus :( aber ich bin lernfähig. lg

    beautyliciousd.blogspot.de

    05. August 2014 um 15:01 Antworten
  • Anne

    Liebe Katha!

    Danke für die tollen Tipps. Ich möchte mich demnächst auch mal wieder besser mit meinen beiden Blogs beschäftigen (einmal geht es um Filme, der andere ist persönlicher und hat auch ein paar tolle DIY Anleitungen ;) ), und vor allem SEO und Social Media sollte ich mal in Angriff nehmen. Aber natürlich ist der Content mit am wichtigstsn. Ich tüftel grad an neuen Ideen :)

    Übrigens: mobil sieht deine Seite wirklich hübsch aus und vor allem
    Der Footer ist toll <3
    (Und deswegen kein Gravatarbild von mir, weil mobil ;) )

    05. August 2014 um 15:39 Antworten
  • Chantal

    Super Artikel, danke!!

    05. August 2014 um 15:43 Antworten
  • Freulein Dietmar

    Sehr schöne Tipps. Ich bin auch schon „länger“ am bloggen, aber so wirklich will sich ein „Erfolg“ nicht einstellen. Ich bin aber auch nicht ehrgeizig genug bzw. mein Job hält mich dann doch davon ab ein Vollblut Blogger zu werden, aber ich werde mich demnächst noch ein wenig mehr dazu motivieren mehr Kommentare bei anderen zu hinterlassen, denn wie du schon geschrieben hast, man freut sich einfach über solche Dinge.
    Liebe Grüße
    Das Freulein

    05. August 2014 um 16:10 Antworten
  • Leeri

    Das sind wirklich tolle Tipps :) und hey, da bin ja ich! :D danke fürs als Beispiel verwenden :) mit SEO muss ich mich auf jeden Fall genauer befassen, bisher habe ich leider nicht so viel dafür getan….

    05. August 2014 um 16:46 Antworten
  • Alina

    Super Post liebe Katha! Besonders das mit dem Gravatar hat mir super geholfen, ich habe mich nämlich immer gefragt warum das mit den Anzeigebildern so ist. Das werde ich mir doch gleich mal genauer anschauen! :)

    05. August 2014 um 18:36 Antworten
  • Evas Dreams

    Huhuu,
    danke für die nützlichen Tipps :) Mein Blog ist ja noch nicht soo alt – werde mir auf jeden Fall den Gravatar und den SEO-Test auf meine To-DO Liste setzen :)

    Danke schön :)
    Liebe Grüße Eva

    05. August 2014 um 18:49 Antworten
    • Evas Dreams

      Yes – ich habe nun auch ein Bild^^
      Ja – und ich bin ein stummer Mitleser :) Werde nun aber auch mal öfters einen Kommentar hinterlassen :)
      LG Eva

      05. August 2014 um 19:44 Antworten
  • xbebilicious

    Danke für die tolle Zusammenfassung. Gerade für mich als Neuling werden diese Tips sehr hilfreich sein. Aber irgendwie scheint das mit dem Gravatarbei mir nnicht so zu funktionieren.

    05. August 2014 um 20:03 Antworten
    • xbebilicious

      Es geht immernoch nicht :( Ich hab mich da registriert, ein Bild hochgeladen und meine wordpress Seite angegeben. Weiß jemand woran es liegt das es nicht geht?

      05. August 2014 um 22:36 Antworten
      • Katha Strophe

        Oh nein!…
        Hast du denn bei Gravatar auch deine Emailadresse, die du hier beim Kommentieren angibst, hinzugefügt?
        Mehr fällt mir leider auch nicht ein… :(

        05. August 2014 um 22:41 Antworten
  • anni

    ganz, ganz toller post :)
    den tipp mit dem profilbild habe ich direkt mal umgesetzt. ( hoffe dass es geklappt hat )

    zum thema blogging-tipps würde mich interessieren, wie du deine posts organisierst, woher nimmst du deine ideen, wie viel zeit planst du für was ein & wie oft in der woche postest du etc.

    liebste grüße

    05. August 2014 um 20:10 Antworten
    • Katha Strophe

      Vielen Dank für die Anregungen!
      Zur Organisation kann ich selbst auf jeden Fall noch einiges lernen, da muss ich wohl erstmal einen Selbstversuch starten, bevor ich da gute Tipps geben kann :D Ist aber auf alle Fälle notiert!

      Alles Liebe,
      Katha

      09. August 2014 um 13:38 Antworten
  • Test-Schnupperfee

    Hallo Katha,
    Danke für deinen tollen Post. Ich habe mich mit all diesen Themen schon lange auseinandergesetzt und kann dies nur zustimmen. Dadurch hab ich auch einige mir noch unbekannte Blogger gefunden. Ich bin froh sie gefunden zuhaben.
    Sei lieb gegrüßt
    Bea

    05. August 2014 um 20:12 Antworten
  • Daniela

    danke für die tollen tipps!
    cookieschaosncestlavie.blogspot.com/

    05. August 2014 um 20:12 Antworten
  • Muddelchen

    Herzlichen Dank für die wertvollen Tipps! Tatsächlich habe ich mich gefragt, wieso mein Bildchen nicht auf WordPress-Blogs erscheint, nun bin ich schlauer…werde ich mir in den nächsten Tagen mal ansehen.

    05. August 2014 um 20:17 Antworten
  • Johanna

    Wow, toller Beitrag, vielen Dank dafür! Und das mit Gravatar habe ich auch direkt mal ausprobiert und hoffe, dass es funktioniert und die Kommentare noch ein bisschen bunter macht :) Liebe Grüße

    05. August 2014 um 20:25 Antworten
    • Johanna

      Jipppiii, wie cool! Ich fand das bisher immer total doof, dass ich ohne Bild angezeigt werde. Toll, danke dir :)

      05. August 2014 um 20:26 Antworten
  • Julia | herebybike

    Vielen Dank, liebe Katha! Gravatar kannte ich noch gar nicht, aber war immer traurig, dass ich kein Bild habe, aber jetzt hoffentlich.:)
    Alles Liebe
    Julia <3

    05. August 2014 um 20:48 Antworten
  • Madame Blamage

    Hey,
    vielen Dank für diesen tollen Post. Hab jetzt nach längerer Zeit wieder angefangen aktiver meinen Blog zu schreiben, das heißt er ist noch in den Kinderschuhen. Da lese ich mir gerne ein paar Ratschläge von einer erfahrenen Bloggerin wie dir durch. :-)
    Au revoir und bis bald,
    die Madame.

    05. August 2014 um 21:01 Antworten
  • Selina

    Danke für die tollen Tipps, da war auf jeden Fall die ein oder andere Sache dabei, die ich auch noch verbessern kann.Ich habe meinen Blog noch nicht so lange und sich da erstmal durch den SEO-Jungle zu kämpfen, bedarf schon etwas Übung :-)

    Toller Blog!
    LG Selina von http://www.selinaalbrecht.com

    05. August 2014 um 21:14 Antworten
  • Vivien

    Wow, ein klasse Beitrag. Ich bin noch recht neu in der Blog – Spähre :-) und deshalb haben mir deine Tipps echt weiter geholfen. Ich habe mich vor ein paar Wochen an dem Thema Avatar versucht und bin fast verzweifelt. Von daher hat das echt super gepasst. Mal sehen, ob es geklappt hat. ;-)
    Ich wünsche dir einen schönen Tag und herzlichen Dank!

    Bis bald und liebe Grüße, Vivien.

    06. August 2014 um 09:58 Antworten
  • Jenny

    Ein ganz toller Post, gerade für einen „Blog-Anfänger“ wie mich :)
    Vielen Dank, werde mich mal mit den einzelnen Punkten definitiv intensiver auseinandersetzen!

    LG
    Jenny

    06. August 2014 um 10:15 Antworten
  • Doris Weber

    Danke für den Tipp mit Gravatar :-)

    06. August 2014 um 10:49 Antworten
  • nathalie

    echt tolle tipps :)
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

    06. August 2014 um 13:57 Antworten
  • Justyna

    Sehr netter und hilfreicher blogeintrag :) bin durch zufall darauf gestoßen (gesehen bei http://www.coralandmauve.at) das mit gravatar kannte ich auch gar nicht und werde das dann noch im laufe des tages machen :) jetzt noch ohne bild hehe

    liebe grüße aus wien

    06. August 2014 um 14:08 Antworten
  • Linda

    Danke für diesen informativen Blogeintrag! Gerade für „Blog-Neulinge“ wie mich ist er wirklich hilfreich! :)
    Werde bestimmt Einiges davon in Zukunft umsetzen!
    Liebe Grüße
    Linda

    06. August 2014 um 14:37 Antworten
  • Ronja

    Super schöner Post! Als Blogger-Neuling (ich blogge erst seit 8 Monaten) liebe ich solche Posts natürlich. Aber ich muss ganz ehrlich sein, bloggen macht mir einfach sooo viel Spaß, egal ob da jetzt niemand, 100 oder 1000 Leute mitlesen : ) Aber trotzdem freue ich mich über jeden neuen Leser.
    Ich bin gespannt deinen Blog zu erforschen.
    Liebe Grüße, Ronja
    http://www.sothisiswhat.com

    06. August 2014 um 22:32 Antworten
    • Katha Strophe

      Liebe Ronja,

      da sprichst du auf jeden Fall einen wichtigen Punkt an! Es ist gar kein Muss, mehr Leser zu finden, hauptsache man hat Spaß und das klingt bei dir auf jeden Fall so :)

      Alles Liebe,
      Katha

      09. August 2014 um 13:40 Antworten
  • Läri

    Wow!!! dein Beitrag ist echt klasse!! Ich wusste so vieles nicht ! Wir haben seit ca. einer Woche einen Blog :) und daher sind deine Tipps perfekt! Vielen DANK! Habe direkt das mit Gravatar gemacht hihih hoff das Bild ist nun drin ! Hab mich echt immer gefragt warum einige ein Bild haben und einige nicht ! Hab auch soeben das mit dem seobility gemacht.. jaaa da müssen wir noch einiges anpassen!

    Du hast echt sehr herzlich geschrieben :)

    Würde mich freuen wenn du mal bei uns vorbeischaust :)

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Läri

    07. August 2014 um 08:22 Antworten
  • Bitter

    Heii Katha,
    Ich bin durch Zufall eben auf deinen Post gestoßen und finde die Tipps echt hilfreich, auch wenn ich einige davon schon kenne :)
    Das mit dem Gravatar wusste ich zum Beispiel noch gar nicht.
    Sehr nett und sympathisch geschrieben :)
    Schau doch mal bei uns vorbei :)
    Bitter

    08. August 2014 um 13:37 Antworten
  • Lindi Pekel

    Danke für die tipps, ich bin ja nun auch schon einige jahre am Blogen, leider nur mit wenig leser, naja ich hoffe das ich eines tages mal etwas mehr leser habe…

    09. August 2014 um 10:01 Antworten
  • Diana

    Auch ich habe mich sehr über diesen Post gefreut! Habe in letzter Zeit schon einige Mühe in meinen Blog gesteckt, der seit einem Jahr immer mehr wächst, doch ich habe hier noch einige Tricks mitgenommen. Vielen Dank also!

    Liebe Grüße
    Ala

    09. August 2014 um 23:41 Antworten
  • Steffi

    Praktisch das Grund-1-x-1 vom Bloggen.
    Danke dir fürs Aufschreiben! :)

    10. August 2014 um 19:01 Antworten
  • ARTICORE

    Such a clear and helpful post!
    http://www.articoreblog.com

    11. August 2014 um 11:47 Antworten
  • vio-art

    Danke für den tollen Post!
    Ich habe seit vorgestern einen eigenen Blog und baue ihn noch mühsam aber mit viel Freude auf. Sicherlich wird es eine Weile dauern bis ich ein paar Leser habe, aber mit deinen Tipps geht es ja möglicherweise etwas schneller :)

    Gruß vio

    13. August 2014 um 14:10 Antworten
  • Amy

    Danke für die Tipps! Das wichtigste für mich dabei ist aber wahrscheinlich der Spaß an der Sache. Auf anderen Blogs kommentieren und bei Blogparaden teilnehmen sollte auch noch Spaß machen oder man sollte lieber einen Gang zurück schalten, was das Selbstmarketing angeht. Es ist toll und freut mich tierisch, wenn andere zu meinem Blog finden und ich neue Leser gewinnen kann. Aber manchmal macht man sich da vielleicht etwas zu viel Druck bzw. etwas zu Zahlen abhängig. Wenn du verstehst, wie ich das meine :-)

    LG Amy

    13. August 2014 um 21:39 Antworten
  • WIEN EN VOGUE

    Liebe Katha, das sind wirklich sehr hilfreiche Tipps, die auch wir beherzigen werden! Mit dem 1. Punkt fangen wir nun schon an! ;) Wenn man am Anfang steht, dann kann man von guten Ratschlägen nicht genug bekommen!
    Danke und bitte mehr davon! ;)
    Knicks, Dajana und Verena

    20. August 2014 um 01:53 Antworten
  • Joana

    Das mit dem Gravatar teste ich direkt mal! Danke für den Tipp :)

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion
    Bis 24 Uhr gibts bei mir noch ein Gewinnspiel!

    Ich würde mich riesig freuen, wenn du hier beim Geheimtipp des Monats für mich abstimmst :)

    01. September 2014 um 22:33 Antworten
  • Sophia

    Hey :) Wirklich tolle Tipps.. ich habe noch ganz schöne AnganAngangsschwierigkeiten und bin dankbar für jeden Tipp, den ich bekommen kann. Werde mir auf jeden Fall einiges von dir zu Herzen nehmen und hoffe, dass ich damit Erfolg habe. Es ist einfach zu schade, wenn man sich so viel Mühe mit seinen Posts gibt und keiner liest es :/

    Wie War es eigentlichen bei dir? Nach waß für einer Zeit konntest du sagen, dass du einen festen Leserstamm hast?

    Liebe Grüße Sophia :)

    23. Oktober 2014 um 11:27 Antworten
  • Sophia

    *Anfangsschwierigkeiten

    Sry, blöde Autokorrektur :/

    23. Oktober 2014 um 11:28 Antworten
  • Andrea

    Liebe Katha
    Vielen Dank für diesen Beitrag. Ich habe ihn mit grosser Aufmerksamkeit gelesen und werde deine Tipps auf jeden Fall versuchen umzusetzen :)

    Ich habe vor ca. einer Woche mit meinem Blog gestartet und es macht mir sehr viel Freude :) Mein Ziel ist es, dass andere von meinen Posts profitieren können, indem ich getetstete Dinge ihnen mitteile. Ich möchte die Leser versuchen zu inspririeren und mich mit ihnen austauschen, damit auch ich von ihnen profitieren kann =)
    Mein Blog ist über Beauty, Fitness, Food, Fashion und Dinge, die ich liebe =)

    Ganz liebe Grüsse
    Andrea
    http://a-rosie-world.blogspot.ch/

    13. November 2014 um 15:19 Antworten
  • Sarah

    Hallöchen.
    Ich habe meinen Blog erst heute veröffentlicht und muss zugeben, dass ich mit den ein oder anderen HTML Codes hadere :)
    Ich denke aber, dass man sich nach und nach vielleicht doch reinfindet.

    Danke für die tollen Tipps und mach weiter so mit deinem Blog. Er ist und bleibt eine wahre Inspiration :)

    29. Dezember 2014 um 16:31 Antworten
    • Sarah

      Ach ja….mein Blog ist auch ein Plus Size Blog :)

      29. Dezember 2014 um 16:34 Antworten
  • Juliane Großmann

    Liebe Katha,

    ich habe schon einige Tipps gelesen, aber bei dir habe ich einen ganz Neuen gefunden! Den Gravatar…auch ich erscheine immer ohne…und das wird sich bald ändern. Danke!

    Liebe Grüße Juliane

    07. Januar 2015 um 21:37 Antworten
  • Verena

    Hallo!
    Vielen Dank für deine tollen Tipps. Auf was man alles achten muss :-O Übrigens finde ich deinen Blog toll :)

    Liebe Grüße aus dem verschneiten und kalten Österreich

    10. Februar 2015 um 14:13 Antworten
  • Nikki

    Vielen Dank für diese tollen Tipps! Für mich als blutige Anfängerin sind die echt hilfreich! Ich freue mich über jeden, der bei mir vorbeischaut. Vielfältige Beiträge warten darauf, entdeckt zu werden…

    28. April 2015 um 18:05 Antworten
  • Franzi

    Liebe Katha,

    Danke für die tollen Tipps :-) Ich habe erst vor wenigen Tagen meinen eigenen Blog gestartet, und fühl mich noch etwas wie ein Fisch an Land – mein Blog geht auch in eine komplett andere Richtung (Kindergedichte und Illustrationen), aber ich habe deine Seite via Gudrun Sjöden FB entdeckt und finde deinen Stil und deine Beiträge einfach super! Kein Wunder, dass der Blog so beliebt ist ;-)

    Alles Liebe,
    Franzi

    10. Oktober 2015 um 19:08 Antworten
  • caro

    Hi du! Das ist total toll erklärt. Danke Dir. Ich kämpfe seit einem Jahr darum…. Und ich weiss nicht was mein Fehler ist, dass ich wenig Leser habe. Das alles was du beschrieben hast, mache ich ja… Das ist demotivierend im Moment für mich… Vielleicht schaust mal auf meinen Blog, und dir fällt ein, was da nicht so stimmen könnte. LG Caro

    23. November 2015 um 13:03 Antworten
  • Dots and Stripes

    Der Artikell ist schon etwas älter, aber immer noch sehr hilfreich. Wir haben gerade angefangen zu blogen und sind für solchen Tips sehr dankbar. Perfekt! Danke

    16. Januar 2016 um 23:00 Antworten
  • karo

    Leicht gesagt als getan. Ob es Seo , die besten Inhalte sind, geile Bilder. Ich würde dazu noch schreiben, man braucht Zeit. Man wird nicht in 3 Monate ein super bekannter Blogger.
    Aber für die,die grade anfangen sicher nützlich.

    01. April 2016 um 07:49 Antworten
  • Agathe

    Toll Dein Blog und danke für die guten Tipps. Kann jeder Blogger/in gebrauchen. Ich blogge auch schon eine Weile und habe inzwischen wahnsinnig viel gelernt. Und mir macht es auch Spaß, aber es ist doch ganz schön zeitaufwändig, vor allem, wenn es interessant und ansprechend werden soll.
    LG Agathe

    21. April 2016 um 10:00 Antworten
  • Antworten

    Schon gelesen?