Bluse mit Puffärmeln DIY // Upcycling

In do it yourself, Nähen
am 30. Mai 2021
Bluse mit Puffärmeln DIY // Upcycling - Tutorial auf kathastrophal.de

Ich liebe es, wenn Kleidungsstücke besondere Ärmel haben – warum also nicht mal einer Bluse mit Puffärmeln aus transparentem Softtüll einen ganz neuen Look verleihen?
Zusätzlich habe ich auch noch den Ausschnitt ein bisschen angepasst – und ich zeig euch heute Schritt für Schritt, wie ich dabei vorgegangen bin.

Vorher – Nachher

Bluse mit Puffärmeln DIY // Upcycling - Tutorial auf kathastrophal.de

Hier seht ihr schon mal den Ausgangszustand der Bluse und das Ergebnis nach dem Upcycling.

Material:

  • Bluse c/o sheego { diese hier*}
  • Tüll / Softtüll (ich habe etwa 70cm verwendet)
  • Schere
  • Gummiband
  • Nähmaschine + passendes Garn
  • Packpapier + Stift für die Ärmel-Schablone

Bluse mit Puffärmeln DIY Tutorial

Schritt 1: Ausschnitt anpassen.

Dazu hab ich mir zunächst überlegt, wie der Ausschnitt hinterher verlaufen soll. Ich hab mich für einen angedeuteten Herzausschnitt entschieden, der auf der Höhe eines Knopfes endet. Ich habe mir eingezeichnet, wie der Ausschnitt verlaufen soll, und den Kragen so abgeschnitten, dass noch etwa 2 cm Stoff als Nahtzugabe blieben. Diese hab ich nach innen geklappt, alles gebügelt, festgesteckt und dann mit einem Geradstich knappkantig abgesteppt.

Schritt 2: Ärmel entfernen.

Als nächstes habe ich die Ärmel abgetrennt.

Schritt 3: Schnittmuster für den Puffärmel konstruieren.

Den abgetrennten Ärmel habe ich an der Seitennaht aufgeschnitten und flach vor mich gelegt. Dann habe ich ihn in 5 Teile geteilt und diese mit einem Abstand von ein paar Zentimetern nebeneinander angeordnet. So habe ich mir die Schablone für den neuen Puffärmel geschaffen und diese übertragen.

Diese Form habe ich nun 2x gegengleich aus beiden Stoffarten ausgeschnitten.

Schritt 4: Ärmel nähen

Als nächstes habe ich nun die Seitennaht des Ärmels geschlossen: Rechts auf rechts aufeinandergelegt und mit einem Geradstich geschlossen. Wenn du eine Overlock-Maschine hast, kannst du diese hier auch gut verwenden.

Nun habe ich das Gummiband um mein Handgelenk gelegt, um die richtige Weite zu finden. Das Band hab ich zusammengenäht und anschließend um das Saumende des Ärmels genäht und die Tülllagen unter Spannung mit einem Zickzack-Stich darauf festgenäht.

Als nächstes hab ich mit einem langen Geradstich einmal um das obere Ende des Ärmels genäht, ohne Anfang und Ende zu sichern. So konnte ich die Tülllagen ganz einfach kräuseln, indem ich an einem der Faden gezogen habe.

Die Kräuselung habe ich auf das Armloch verteilt und den Ärmel rechts auf rechts darin festgesteckt.

Diese Naht habe ich nun (mit einem elastischen Stich, weil meine Bluse auch dehnbahr ist) festgenäht.

Das gleiche noch mit dem zweiten Ärmel – und schon war die Bluse mit Puffärmeln fertig!

Bluse mit Puffärmeln DIY // Upcycling - Tutorial auf kathastrophal.de

Du möchtest die Anleitung lieber als Video anschauen? Dann schau doch mal hier, da habe ich die Idee zur Bluse mit Puffärmeln DIY bei IGTV gespeichert.

Bluse mit Puffärmeln DIY // Upcycling - Tutorial auf kathastrophal.de

Ganz viel Spaß beim Nachmachen! ♥

Bluse mit Puffärmeln DIY // Upcycling - Tutorial auf kathastrophal.de

Shop my Look*

Antworten

Schon gelesen?