30 before 30 {Ziele für mein neues Lebensjahr}

In life & other beautiful things
am 20. Juni 2016
30 before 30 - Ziele für mein neues Lebensjahr
Deutsch

Gestern habe ich meinen Geburtstag gefeiert, mit lauter lieben Freunden und einem superleckeren Brunch – es war richtig schön! Auch wenn ich immer wieder scherze, mal wieder meinen 25. Geburtstag zu feiern… in Wahrheit bin ich 29 geworden. Ich finde: Zeit, dass ich mir ein paar Gedanken mache, was ich bis zu meinem 30. Geburtstag erledigen möchte! Auf meiner Liste sind 30 Punkte, von supertrivial bis zu etwas größeren Sachen… magst du mal nen Blick drauf werfen?

English

Sorry international readers, just in German for now… let me know if you’d like to read a list of my 30 before 30 goals, then I’ll translate this post! See you soon! ♥

01. einen Monat lang jeden Tag ein Kleid tragen

Ich habe so viele tolle Kleider, die viel zu selten ausgeführt werden. Daher habe ich mir als kleine Challenge für mich selbst überlegt, für einen Monat jeden Tag ein (anderes?) Kleid zu tragen – und das natürlich auch hier zu dokumentieren. Wer macht mit?

02. kathastrophal.de – Makeover

Es wird mal wieder Zeit für ein neues Blogtheme und eine neue Headergrafik, vielleicht mal ein anderes Profilbild und ich hab da noch ein paar weitere Änderungen im Kopf…

03. Schreibtisch-/Blog-Ecke 2.0

In unserem Wohnzimmer habe ich eine Büroecke mit einem Schreibtisch und ein paar Regalen. Da muss dringend ein bisschen mehr Ordnung und System rein, und sowohl der Schreibtisch als auch mein Schreibtischstuhl haben schon bessere Tage gesehen… Hier ist also ebenfalls ein kleines Umstyling nötig.

04. öfter das Smartphone weglegen

Da muss ich mich selbst mal ein bisschen erziehen! Immer wieder auf’s Handy zu schielen und dem Gegenüber nur einen Teil seiner Aufmerksamkeit zu schenken, ist einfach nicht besonders nett – also bleibt es ab jetzt öfter in der Tasche und lautlos.

05. Brot backen

06. Sushi selber machen

07. Baumstriezel herstellen

DIY macht einfach Spaß – auch in Sachen kochen und backen! Zwei tolle Rezepte hab ich auch schon gefunden: Walnussbrot & Baumstriezel. Das wird lecker!

08. einen hochzeitsplanungsfreien Abend pro Woche

Unser Hochzeitsplanungsmotto (und Svens allgemeines Lebensmotto) lautet „Kein Stress“. Mal schauen, wie gut das klappt, wenn der geplante Termin näher rückt… Auf jeden Fall möchte ich es gerne einführen, dass wir uns jede Woche mindestens einen schönen Abend zusammen machen, an dem unsere Hochzeit kein Thema ist.

09. ein Bloggertreffen organisieren

Ich finde es immer wieder toll, andere Blogger aus der Region kennenzulernen und der Austausch auf den Bloggertreffen, die ich bisher besuchen durfte, war jedes Mal wieder sehr inspirierend. Daher möchte ich gerne auch mal selbst ein kleines Treffen in netter Runde planen und durchführen… mehr dazu bald!

10. einen Monat lang vegetarisch ernähren

Komplett auf Fleisch und vor allem Fisch zu verzichten, kann ich mir persönlich nicht vorstellen… aber einen Monat lang vegetarisch zu essen, das schaffe ich schon! Vor ein paar Jahren haben Sven und ich das schon einmal gemacht und dabei einige neues Restaurants und Gerichte entdeckt.

11. bessere Filme schauen

Na gut: Um zu entscheiden, ob ich einen Film wirklich gut finde, muss ich ihn natürlich erst noch anschauen. Aber trotzdem ist es bei uns oft so, dass wir dann abends was schauen wollen, bei dem man nicht zu doll nachdenken muss… ich bin trotzdem dafür, ab und an auch mal ein paar „anstrengendere“ Filme zu schauen!

12. Eine Show auf der Fashion Week sehen

So eine Modenschau im Zelt zu sehen würde mich wirklich sehr interessieren! Mal schauen, ob und wann das klappt…

13. Date Night mit einem dreigängigen Menü planen

Als wir letztes Jahr in Den Haag waren, haben wir dort an einem Abend ein mehrgängiges Menü genossen und wollen das seitdem auch mal in Wiesbaden wiederholen.

14. einen Nähkurs machen

Ich liebe DIY your Closet, die monatliche Mitnäh-Aktion, die ich im Januar gemeinsam mit Lisa von Mein Feenstaub begonnen habe. Bisher nähe ich meist zuhause anhand von Tutorials, die ich im Internet entdecke, aber ich möchte mich gerne auch mal an ein aufwändigere Schnittmuster wagen und glaube, ein Nähkurs kann da nicht schaden.

15. einen Newsletter starten

Das hab ich mir nach der letzten Blogst vorgenommen, aber bisher bin ich noch nicht dazu gekommen. Für German Curves habe ich jetzt immerhin eine Liste angelegt und plane, regelmäßig auch per Mail über das neue Thema zu informieren. (Nächsten Sonntag übrigens: Road Trip, alle Infos auch auf der verlinkten Seite).

16. nur mal kurz die Welt retten

Hmm, vielleicht ist dieses Ziel so ein klitzekleines bisschen unrealistisch wink Trotzdem: Es gibt so viele furchtbare Entwicklungen auf unserer Welt und ich glaube daran, dass man auch schon im Kleinen was verändern kann. Und sei es nur, mal so unbequem zu sein und jemanden darauf hinzuweisen, dass er gerade ganz schön rassistische/sexistische/heteronormative/auf andere Art unbedachte Sachen von sich gibt, auch wenn man denjenigen sonst sehr gerne mag. Natürlich will ich auch immer meine eigene Denkweise kritisch hinterfragen, mich stetig weiter bilden und empathisch sein. Und Fehler eingestehen – aber richtig! („Es tut mir Leid, dass ich dich verletzt habe“ statt „Es tut mir Leid, dass dich das verletzt hat“… ein riesiger Unterschied!)

17. schuldenfrei leben

Vor vielen vielen Jahren habe ich mal vier Semester lang Soziologie studiert und dabei BAföG erhalten. Die Rückzahlung habe ich vorgestern endlich angewiesen – so ein gutes Gefühl! Wenn ich keine weiteren Schulden ansammele, habe ich dieses Ziel also schon erreicht, puh.

18. öfter Nein sagen

So grundsätzlich fänd ich es ja schön, wenn mich jeder mögen würde. Kleines Problem dabei: Das geht gar nicht. Und ich mag auch nicht jeden. Deswegen will ich mich davon verabschieden, es allen recht machen zu wollen, und für meine Überzeugungen einstehen… und dazu gehört es nun mal auch, einige Vorschläge auszuschlagen. Ich arbeite dran!

19. mal ins Theater gehen

20. ein Musical sehen

21. ein Konzert besuchen

… weil das jeweils mal wieder viel zu lange her ist und ein bisschen Kultur mir nicht schaden kann.

22. Geschichte lernen

In meinem Freundeskreis sind Quizspiele super beliebt und besonders Bezzerwizzer wird wirklich oft gespielt. Dabei fällt mir immer wieder auf, dass ich bei der Kategorie Geschichte höchstens mal durch einen Zufall die richtige Antwort weiß. Klar hatte ich früher Geschichtsunterricht, ziemlich guten eigentlich, aber so richtig viel blieb nicht hängen… Abgesehen von meinem Ehrgeiz, auch bei diesen Themen mal ein paar Punkte zu holen, ist diese Bildungslücke einfach peinlich. Daher möchte ich gerne ein bisschen Geschichtswissen sammeln und für den Anfang vielleicht mal ein paar Dokus schauen. Hast du einen Tipp?

23. Fotobücher gestalten

Wahrscheinlich ein typisches Phänomen unserer Zeit: Ich mache total viele Fotos zu den verschiedensten Anlässen, drucke aber so gut wie nie auch mal welche aus. Deswegen habe ich mir vorgenommen, zumindest für 2015 und 2016 auch einige meiner Fotos auszudrucken und am liebsten in einem Fotobuch zusammenzufassen.

24. Weihnachtskarten verschicken

Das habe ich die letzten beiden Jahre auch schon gemacht und mich immer riesig über die Karten, die mich erreicht haben, gefreut – wird also wiederholt!

25. eine Mottoparty veranstalten

… und zwar mit Kostümpflicht! Ich liebe es, mich für Halloween zu verkleiden und mir mit Sven ein Pärchenkostüm auszudenken. Es sollte viel mehr solcher Anlässe geben (und neee, für Fasching kann ich mich einfach nicht begeistern) – da schaff ich mir einfach selber einen! Vorschläge für kreative Mottos sind natürlich gern gesehen smile

26. ein Brafitting durchführen lassen

Kann ja nur gut werden, wenn endlich mal jemand professionell die richtige BH-Größe ermittelt. Ich bin jetzt schon gespannt und hoffe auf weniger Rückenschmerzen.

27. Stimm-/Sprechunterricht nehmen

Das wollte ich schon ewig mal ausprobieren! Ich werde wohl eher keine große Sängerin oder Synchronsprecherin mehr, aber so ein paar Techniken würde ich gerne lernen.

28. einen Snapchat-Geofilter einreichen

Seitdem Lisa auf ihrem Blog gezeigt hat, wie einfach das eigentlich ist, habe ich mir vorgenommen, auch mal einen Filter für Wiesbaden zu erstellen.

29. Bullet Journaling ausprobieren

Ich liebe Listen (sagt sie, während sie diese Liste schreibt) und glaube daher, ein Bullet Journal könnte eine gute Möglichkeit sein, den Überblick über meine To-Do-Listen zu behalten. Darauf gestoßen bin ich übrigens durch diesen Artikel: WTF is a bullet journal and why should you start one? Ideen für Dinge, die ich darin festhalten kann, hab ich auch schon:

30. einfach machen – den Plan umsetzen

Ich trage da schon seit längerem eine Idee mit mir rum, male mir das alles in den schönsten Farben aus und schiebe es trotzdem immer wieder auf, diesen Plan auch mal so ganz in echt in Angriff zu nehmen… aber es wird einfach Zeit. Tut mir Leid, dass ich da jetzt noch nichts konkretes verrate, das wird auf jeden Fall nachgeholt!

Puuh, das war nun doch einiges… ich lass dich wissen, wie’s läuft!
Always love,


liebt Schokolade, Sven & süße Kleider, lebt in Wiesbaden und bloggt seit 2011 auf kathastrophal.de über Plus Size Mode, DIY, Nähen, Backen, Reisen, Heiraten & mehr. und sonst so?

8 Kommentare

  • Yvonne

    Wow! Da sind wirklich viele spannende Sachen dabei! Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg beim Umsetzen!! :)

    20. Juni 2016 um 18:27 Antworten
  • Kolonialwaren

    Für dein neues Lebensjahr wünsch ich dir alles Gute :)
    Es sind auf jeden Fall einige tolle Sachen dabei!

    Liebe Grüße
    Ann – kolonialwarenladen.blogspot.de

    20. Juni 2016 um 19:43 Antworten
  • Selistina

    Alles Gute nachträglich! Das mit 25 Jahren kenn ich. Ich bin auch schon seit 4 Jahren 25 ;) Auf jeden Fall hast du noch einiges vor dir und ich drücke dir die Daumen, dass du alles schaffst.
    Liebste Grüße, Selistina

    20. Juni 2016 um 20:19 Antworten
  • Missevaloves

    Happy Bday im Nachhinein! Also ich finde deine Punkte total spannend, vor allem Punkt 26 legr ich dir sehr ans Herz, quasi! ✌?️ Ich habs getan. Seitdem fühl ich mich viel wohler und habe wenig Kreuzschmerzen ☺️. Viel Erfolg und Spaß beim Umsetzen deiner Punkte ?

    21. Juni 2016 um 21:54 Antworten
  • sulue

    Toll geschrieben:) Auf das du alle Punkte schaffst. Und ach ja alles Gute nachträglich.

    Liebe Grüße
    Sulue

    23. Juni 2016 um 13:18 Antworten
  • Kristin von Rheinhessenliebe

    Eine tolle Idee, liebe Katha! Ich habe jetzt richtig Lust auf eine eigene Liste bekommen (meine müsste altersbedingt aber 40 before 40 heißen :-))
    Zu Punkt 26: Kennst du schon das Brafitting Studio in Mainz? (http://brafittingstudio.com/)
    Liebe Grüße
    Kristin

    28. Juni 2016 um 09:29 Antworten
  • Jenni KuneCoco

    Sehr coole Punte hast du da geplant. Ein Sprechtraining hab ich vor einigen (vielen) Jahren auch mal aus Interesse gemacht und fand es wirklich spannend. Lohnt sich auf jeden Fall – auch ohne geplante Gesangskarriere. ;)

    30. Juni 2016 um 12:25 Antworten
  • Antworten

    Schon gelesen?