Browsing Tag:

#naehdirwas

DIY Galaxy Print Tasche + #naehdirwas Outfit

In #naehdirwas, do it yourself
am 20. August 2017
DIY Galaxy Print Tasche für #naehdirwas - inklusive Do-it-yourself-Anleitung auf kathastrophal.de

Sewing Stars ist unser August-Thema bei #naehdirwas – also alles rund um Sterne, Galaxien und Planeten! Erst habe ich lange nach einem passenden Stoff gesucht, aber dann nichts gefunden, was mich wirklich hundertprozentig überzeugt hat. Kein Problem: Selbst ist die Frau! Heute zeig ich dir also, wie du auch so einen DIY Galaxy Print auf deinen Lieblingsstoff bringst.
Zunächst aber mein kleiner Fail des Monats! Erst hatte ich eine Tasche selbst genäht, nun habe ich aber eine alte Tasche mit ein paar Flecken verwendet, die ich schon eine Weile hatte. Meine selbstgenähte Tasche war zwar ganz hübsch und in einem tollen Blauton, jedoch aus Satin aus meinem Stoff-Fundus… und das Bleichen funktionierte damit so gar nicht. Ich hab die Bleiche aufgetragen, geduldig gewartet, ausgespült und am Ende sah die Tasche genauso aus wie vorher. Vorher hatte ich zwar gelesen, dass Synthetikfasern da nicht so mitspielen, war aber wohl etwas zu optimistisch mit meiner Annahme, dass man schon irgendeine Veränderung sehen wird… nun ja! Mit Baumwolle hat es dann aber super geklappt, also starte einfach direkt damit. smile


Anleitung: DIY Galaxy Print

Du brauchst:
  • Bleiche
  • eine Sprühflasche*
  • Papier oder Folie, um den Untergrund zu schützen
  • Handschuhe
  • Stoffmalfarben in deinen gewünschten Farbtönen {ich habe diese* verwendet}
  • eventuell noch etwas Glitzer
  • Pinsel/Schwämme/Zahnbürste zum Auftragen

Hinweise: Für das Bleichen und die Stoffmalfarbe eignet sich dunkler Stoff mit einem Synthetikanteil von höchstens 20%. Am besten trägst du Handschuhe und arbeitest entweder draußen oder in einem gut durchlüfteten Raum, wenn du die Bleiche verwendest!

So geht’s: DIY Galaxy Print Tasche für #naehdirwas - inklusive Do-it-yourself-Anleitung auf kathastrophal.de

Zunächst habe ich die Bleiche mit etwas Wasser verdünnt und in eine Sprühflasche gegeben, die Tasche auf meinen abgedeckten Untergrund gelegt und auch innen noch etwas Zeitung reingelegt. Nun habe ich die Tasche ganz zufällig besprüht und die Bleiche anschließend etwa eine Stunde lang trocknen lassen. Anschließend habe ich die Tasche von Hand mit warmem Wasser ausgespült und wieder trocknen lassen.

DIY Galaxy Print Tasche für #naehdirwas - inklusive Do-it-yourself-Anleitung auf kathastrophal.de

Als nächstes ging es an die Stoffmalfarbe, um meinem DIY Galaxy Print mehr Tiefe zu verleihen: Dazu habe ich schwarze, blaue und rote Stoffmalfarbe verwendet und in verschiedenen Zusammensetzungen gemischt. Hauptsächlich habe ich die Farbe mit einem feuchten Schwamm aufgetupft.

Weiterlesen

Aus #DIYyourCloset wird #NaehDirWas – für mehr selbstgenähte Mode 2017!

In #naehdirwas, DIY your closet
am 03. Januar 2017
#naehdirwas - die Nähchallenge für 2017

Hallo 2017!
Ich wünsche dir ein fröhliches, gesundes, erfolgreiches und kreatives neues Jahr! ♥

Vor einem Jahr haben Lisa und ich gemeinsam #DIYyourCloset gestartet – eine monatliche Mitnähaktion, die zum Selbernähen animieren sollte, und durch die wir auch wirklich in jedem Monat ein neues Accessoire oder Kleidungsstück für uns geschaffen haben.
Das hat Spaß gemacht und wir wollen noch viel mehr Menschen von selbstgenähter Mode begeistern. Daher geht es auch 2017 weiter – aber mit ein paar Neuerungen!

#naehdirwas - die Nähchallenge für 2017 Logo

Was ist denn #naehdirwas?

Ein bisschen was ändert sich also – am offensichtlichsten vielleicht der Name der Aktion. Und #naehdirwas sagt doch ziemlich genau aus, worum es geht: Selbstgenähtes, von dir, für dich!
Wie läuft das dann ab?

  • Es gibt ab jetzt monatliche Themen, zu denen genäht werden soll. Diese werden immer am Anfang des Monats über unseren Newsletter bekannt gegeben – das Januarthema verrate ich dir am Ende des Posts. Was genau du daraus machst, bleibt natürlich dir selbst überlassen und du kannst das Thema auch gerne ein wenig freier interpretieren.
  • Du nähst also etwas Schönes für dich selbst und präsentierst das dann auf deinem Blog – als Outfitpost oder auch als Tutorial zum Nachmachen.
  • Am 3. Sonntag des Monats zeigen auch ich und der Rest des #naehdirwas-Teams, was wir geschaffen haben. Ab dann kannst du deinen Beitrag im Link-Up bei uns hinzufügen.
  • Dein Werk sollte auch wirklich in dem jeweiligen Monat entstehen.
  • Anfang des nächsten Monats zeigen wir in einem Newsletter die schönsten Beiträge und das nächste Monatsthema.

Wer macht mit?

Noch eine Neuerung: Wir sind mehr geworden! Das ist das #naehdirwas-Team (in Selbstgenähtem, logisch!):

Jenni von KuneCoco
Lisa von mein feenstaub

Ich freu mich sehr darüber, diese Aktion gemeinsam mit Jenni und Lisa zu betreuen!
Jenni von KuneCoco hat letztes Jahr jeden einzelnen Monat mitgemacht und uns mit ihren coolen Näh- und DIY-Ideen begeistert. Auf ihrem Blog geht es um Selbstgemachtes und Gemaltes… und um Schweine! Jenni ist nämlich DIE führende Schweine-Influencerin Deutschlands und hat auch den passenden Shop dazu.
Lisa von mein feenstaub hab ich vielleicht schon das ein oder andere Mal hier auf dem Blog erwähnt… ansonsten kennst du sie möglicherweise aus dem Buchladen deines Vertrauens oder aus dem Fernsehen wink Auf Lisas Blog gibt es die schönsten DIY-, Deko- und Design-Ideen, sie zählt zu meinen Lieblingsmenschen und wir schmieden gerade schon wieder ganz viele neue, gemeinsame Pläne ♥
Wir hoffen natürlich sehr, dass auch du mitmachen wirst!

Die Termine 2017

  • 15. Januar
  • 19. Februar
  • 19. März
  • 16. April
  • 21. Mai
  • 18. Juni
  • 16. Juli
  • 20. August
  • 17. September
  • 15. Oktober
  • 19. November
  • 17. Dezember

Unsere Beiträge gehen an diesen Tagen jeweils um 10 Uhr morgens online und du hast ab dann bis zum Ende des Monats Zeit, dich in die Linksammlung einzutragen. Wir haben uns schon ein paar richtig schöne Themen überlegt (Standard-Satz bei unserem Skype-Telefonat dazu: „Ok, jetzt formulier das mal noch so, dass es cool klingt!“) und sind schon ganz gespannt, was daraus so entstehen wird!

Unser Thema im Januar: Kraftwörter

#naehdirwas - die Nähchallenge für 2017

Am 15. Januar geht es also los und das erste Monatsthema lautet: Kraftwörter. Bei einem Beitrag von Lisa während der Blogst kam die Beschwerde auf, dass sie zu viele solcher Wörter benutzen würde. Ich vermute, es waren Kraftausdrücke gemeint – und ich bin der Meinung, wenn etwas scheiße ist, kann man das ruhig auch sagen. Die Blogwelt (und ich schließe mich da keinesfalls aus) ist doch eh manchmal ein bisschen zu rosa-zuckerwattig-angepasst… dabei kann fluchen so gut tun! Wer also schon immer mal gerne ein riesiges „Fuck“ oder „STFU“ durch die Gegend spazieren tragen möchte, hat jetzt die Gelegenheit! Ich hab da schon so eine Idee…
Keine Lust darauf? Kreativität ist bei unserer Challenge nicht nur bei der Umsetzung gefragt, sondern gerne auch bei der Interpretation des Themas – wenn du also zum Beispiel kein Schimpfwort vernähen möchtest, dann such dir doch stattdessen zum Beispiel ein Wort, das dir Kraft gibt, und setze das um! Ich bin total gespannt, was wir da am 15. Januar zu sehen bekommen.

Ab Februar gibt es die Themen dann immer per Newsletter am Anfang des Monats – also nicht vergessen, dich anzumelden!

Na, wie sieht’s aus? Bist du dabei?

Katha